Chartanalyse BMW: Verkauf von Elektroautos soll dieses Jahr um 40% zulegen! Wie geht es nach den Zahlen weiter?

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 357 Leser
Zuletzt hatte ich die Aktien des bayrischen Automobilherstellers BMW (WKN: 519000) schon unter die Lupe genommen. Allerdings bedarf es nach der Veröffentlichung der neuen Nachrichten ein Update, zumal sich charttechnisch ebenfalls eine veränderte Situation andeuten könnte. Doch eins nach dem anderen. Die Absatzzahlen von BMW (inkl. Mini und Rolls-Royce) nahmen im vergangenen Jahr insgesamt um 4,2% zu. Unterm Strich wurden 2.463.526 Fahrzeuge ausgeliefert. Das größte Wachstum konnten BMWs Motorräder erzielen. Diese stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13,2% zu. Das Wachstum bei BMW lag bei 4,2% und bei Mini 3,2%. Lediglich Rolls-Royce musste mit einem heftigen Umsatzeinbruch von 16,2% rechnen. Nur knapp scheiterte BMW beim Konzernumsatz an der 100 Mrd. EUR-Marke. Dieser nahm um 4,8% auf 98,68 Mrd. EUR zu.

Das Nettoergebnis stieg dabei um 26% (!) auf 8.71 Mrd. EUR an. Dies ist der Grund für eine satte Erhöhung der Dividende. Stammaktien werden von 3,50 EUR auf 4,00 EUR angehoben. Die Vorzugsaktien werden auf 4,02 EUR von zuvor 3,52 EUR angehoben. Stammaktien bieten derzeit eine Dividendenrendite von ca. 4,70%. Die Vorzugsaktien liegen bei rund 5,50%. Trotz einer solchen Erhöhung sinkt die Ausschüttungs-Quote von 33,3% auf 30,2%. Damit befindet sich BMW am unteren Ende des eigenen Zielkorridors von 30 bis 40%. Besonders spannend ist der Ausblick für die Elektrofahrzeuge. Hier will BMW im aktuellen Geschäftsjahr um 40% (!) wachsen. Anstatt den bisher ausgelieferten 103.080 Einheiten will BMW 140.000 Elektrofahrzeuge ausliefern.

Charttechnisch betrachtet konnte BMW bereits Ende 2016 aus seinem mittel- bis langfristigen Abwärtstrend nach oben ausbrechen. Doch seitdem ging die Aktie in eine vergrößerte Seitwärts-Spanne über. Dieser Konsolidierungs-Kanal erstrecht sich von ca. 90 bis 77 EUR. Anfang 2018 versuchte BMW aus dieser Seitwärts-Phase nach oben auszubrechen. Ein nachhaltiger Breakout scheiterte jedoch im Zuge des schwachen Gesamtmarktes. Die Aktie fiel wieder zurück in den Konsolidierungs-Kanal. Innerhalb dieses Kanals befindet sich der charttechnische Unterstützungs-Bereich bei ca. 81,60 EUR. In meiner letzten Analyse bin ich noch nicht davon ausgegangen, dass der Automobilhersteller bereits hier dreht. Jetzt scheint sich dies doch zu bewahrheiten. Greift BMW jetzt nochmals die Oberkante bei ca. 90 EUR an, so gehe ich von einem Breakout aus. Fällt die Aktie hingegen nochmals unter 81,60 EUR, so befindet sich das nächste Kursziel an der Unterkante bei 77 EUR. Hier erwäge ich eine Aufstockung meiner bestehenden Position.



Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: BMW.

Bildherkunft: www.bmw.de
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen