Chartanalyse Marine Harvest: Zu schön um wahr zu sein? Mehr als 9% Dividendenrendite beim wachstumsstarken Weltmarktführer!

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 2.323 Leser
Marine Harvest (WKN: 924848) ist ein norwegischer Produzent von Zuchtfischen. Er zählt weltweit zu den größten Lachsproduzenten.  Derzeit erzielen die Norweger einen Umsatz von fast 3,6 Mrd. EUR. Für das laufende Jahr wird ein Anstieg auf rund 3,8 Mrd. EUR erwartet. Auch der operative Gewinn soll weiter ansteigen. Hierbei wird mit einer Zunahme von 910 auf über 940 Mio. EUR gerechnet. Dies entspricht letztendlich einem Gewinn von rund 1,17 EUR pro Aktie. Damit ergibt sich ein KGV von ca. 12. Auch die Dividendenrendite kann sich mit mehr als 9% sehen lassen.

Warum hat Marine Harvest also seit Ende 2017 mehr als 25% seiner Marktkapitalisierung verloren? Dies hat mehrere Gründe, vor allem aber ist es auf den überraschend starken Verfall der Lachspreise zurückzuführen. Zusätzlich steigt der Konkurrenz-Druck aus Chile. Das Land aus Südamerika baut seine Exporte an Zuchtlach wieder massiv aus. Ebenso geht die Sorge von ISA-Erkrankungen (Infectious Salmon Anaemia) der Lache um. Hierbei handelt es sich um eine sehr gefährliche Blutarmut. Dieses Virus erstreckt sich neben Norwegen nun auch über Kanada. Die Sorge um die ISA-Erkrankungen ist nicht unbegründet. Bereits 2007 trat diese in Chile auf und ließ sie Lachszüchtungen um mehr als 35% einbrechen. Auf diese Ungewissheiten folgten rasch negative Analystenkommentare, welche das Chartbild weiter eintrüben.

Charttechnisch betrachtet befindet sich Marine Harvest weiterhin trotzdem in einem langfristigen Aufwärtstrend. Bislang ist dieser scharfe Rücksetzer lediglich ein Pullback zum übergeordneten Trend. Dieser notiert aktuell im verengten Bereich um 13 EUR. Genau hier befindet sich ebenfalls der gleitende Durchschnitt der vergangenen 200 Wochen. Marine Harvest zeigte bereits eine erste stärkere Gegenbewegung, welche mit den letzten beiden Tagen allerdings wieder zurückgewiesen wird. Ich gehe dennoch davon aus, dass dieser Trend halten wird und die Aktie an einer Bodenbildung arbeitet. Sollte diese abgeschlossen werden, erstreckt sich das nächste Kursziel bis in den Bereich von 15,50 bis 16 EUR. Dort entscheidet sich, ob der Aufwärtstrend vollständig wieder aufgenommen wird und neue Allzeithochs angestrebt werden. Ich bin bullisch bei der Marine Harvest eingestellt und rechne mit einem mehrmonatigen Aufwärts-Potenzial bis 20 EUR. Sollte der Trend allerdings nicht verteidigt werden können, so notiert der nächste Unterstützungsbereich erst wieder im Bereich zwischen 12 und 11,50 EUR.



Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

 

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Marine Harvest.

 

 
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen