Ein Blick in unser Optionen-Musterdepot: Gewinne trotz schwacher Börsen!


24.05.2019

Liebe Optionen-Trader,

mit unserem Optionen-Musterdepot läuft es wie geschmiert. Die schwache Marktphase geht derzeit komplett an uns vorbei. Unser Depotplus beträgt 16,3 %. Am Jahresende wollen wir über 30 % vorne sein. Diese Woche konnten wir einen +74 %-Trade mit Sysco ins Ziel bringen.





Das Herzstück bei der Auswahl passender Depotkandidaten bleibt die Strategien "Conservative Trend-Following". Damit lassen sich Werte ausfindig machen, die eine hohe Gewinnrendite haben (Dividende plus Aktienrückkäufe im Relation zum Börsenwert) und gleichzeitig eine vergleichsweise geringe Volatilität aufweisen. Dieses Konzept hat sich in den vergangenen Jahren auch in schwierigen Marktphasen bestens bewährt, wobei sich dabei überdurchschnittlich hohe Renditen bei überschaubarem Risiko einfahren ließen. So wurde mit diesem Konzept im Zeitraum von 1999 bis 2018 ein Plus von 14,67 % p.a. erreicht.  Besonders attraktiv ist dieses Konzept als Grundlage für einen Einstieg mit ITM-Long-Calls. Denn die entsprechenden Aktien weisen in der Regel eine vergleichsweise niedrige Volatilität auf, was bedeutet, dass Optionen vergleichsweise günstig gepreist sind. 

Die Basis-Strategie führt zu folgender Performance-Kurve. Aktien, die diese wünschenswerten Faktor-Eigenschaften erfüllen, kommen als Basiswerte für unsere Long-Optionen in Frage.

Basisstrategie Conservative Trend-following

Im Zuge der eingetrübten Gesamtsituation an den Märkten haben wir uns im Optionen-Musterdepot in den vergangenen Wochen entsprechend neu aufgestellt und beispielsweise bei volatileren Titeln wie PayPal (+42%) oder Oracle (+19%) rechtzeitig Gewinne realisiert. Der Schwerpunkt im  Optionen-Musterdepot liegt dabei vor allem auf defensive Branchen aus dem Nahrungsmittel- und Konsumsegmen. Bislang zahlt sich diese Strategie aus, zumal sich das Musterdepot bislang erfolgreich behaupten konnte. Das man mit diesem vergleichsweise unspektakulären Ansatz auch einige interessante Perlen mit deutlicher Outpeformance ausfindig machen kann beweisen unsere beiden Depot-Highflyer Walt Disney (DIS) und Pepsi (PEP): 

Auf die Aktie des Medien- und Entertainment-Konzerns Walt Disney (DIS), die sich ebenfalls auf der Conservative Trendfollowing-Rangliste befand, wurden wir vor allem durch die nach den besser als erwartet ausgefallenen Q1-Zahlen angekündigte Streaming-Offensive aufmerksam. Mit dem Launch des neuen Preimum-Services Disney+, mit dem Abonnenten Zugriff auf alle Serien und Filmhits aus dem Disney-Imperium erhalten, eröffnen sich neue spannende Wachstumschancen in einem Multi-Milliarden-Markt. Nach der Präsentation des neueen Disney+-Channel-Angebots, mit dem man mit 6,99 USD pro Monat bzw. 60 USD pro Jahr Konkurrenten wie Netflix deutlich unterbietet, zündete die Aktie von Walt Disney im Anschluss ein fulminantes Kursfeuerwerk. Dank der jüngsten Erfolge auf der Kinoleinwand und der starken Entwicklung in den übrigen Kerngeschäftsfeldern sollte die Aktie zeitnah ihre Konsolidierung abschließen und das 52-Wochenhoch ins Visier nehmen. 

Beim konservativen Tendfolger Pepsi (PEP) hatten wir nach den besser als erwartet ausgefallenen Q1-Zahlen im Anschluss an die mehrwöchige Seitwärtskonsolidierung eine ITM-Long-Call-Position im Musterdepot eröffnet.  Die langfristige Story, wonach man mit neuen Produkten wie zuckerfreien Softdrinks und kalorien- und fettreduzierten Snacks im Kerngeschäft weitere Marktanteile gewinnt, und sich dank der Übernahme von SodaStream und dem Ausbau der Präsenz in margenstarken Segmenten wie sportive Ernährung (Muscle Milk) neue margenstarke Geschäftsfelder erschließt, sorgte in den vergangenen Monaten für eine deutliche Outperformance. 


Fazit: Unsere Trading-Sektion "Optionen-Trading-Room" kann für nur 25 € pro Monat bezogen werden
https://traderfox.de/bestellung/?step=0

Weitere aktuelle Nachrichten


Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen