Neues Musterdepot: Stabiles Wachstum. Amazon stand Pate!


17.08.2015

Neues Musterdepot: Stabiles Wachstum. Amazon stand Pate!

Liebe Leser,

„aktien“ wird als Einzelausgabe 10€ kosten. Manche Leser mögen das auf den ersten Blick als Preis für ein Magazin als teuer empfinden. Wir sagen dann: „aktien“ ist mehr als nur ein Magazin. Es ist für uns ein Medium, um systematische Anlagekonzepte zu vermitteln und für unsere Leser nachbildbar zu machen.

Den Zugang zu kompletten Portfoliosystemen, die nach fundamentalen Regeln getestet wurden und die wissenschaftlich untermauert sind, hatten bislang meist nur Anleger mit siebenstelligen Investmentsummen, die sich den exklusiven Service von Family Offices oder Vermögensverwaltern leisten konnten.

„aktien“ bringt Ihnen die neuesten Erkenntnisse aus der Kapitalmarktforschung quasi direkt ins Haus. Wir entwickeln für Sie Depotregelwerke, die eine risikoadjustierte Outperformance gegenüber den Leitindizes versprechen - und zwar kausal begründbar.

Unser erstes Portfolio-Konzept „High-Quality-Stocks“ hat sich in den ersten acht Wochen seit Start hier in „aktien“ mit einer Performance von fast +5% exzellent entwickelt. Man sollte in kurzfristige Renditen nicht allzuviel hinein interpretieren, aber es freut uns, dass eine Langfriststrategie, die konsequent auf wenig schwankende Qualitätsaktien setzt, auch kurzfristig schöne Erfolge abwerfen kann.

Insgesamt planen wir in „aktien“ mit vier automatisierten Portfoliosystemen, die wir unseren Lesern zur Verfügung stellen wollen. In dieser Ausgabe startet das Musterdepot „stabiles Wachstum“ und in der darauffolgenden Ausgabe runden wir die ganze Sache mit einem „Value-Portfolio ab, das als Ansatz eine Kombination der Strategien von Joel Greenblatt und Benjamin Graham verfolgt.

Es war gar nicht so einfach, ein Portfolio-Regelwerk zu entwickeln, das das Thema „Wachstum“ gut abbildet. Wer in Firmen investiert, die möglichst stark wachsen, wird auf lange Sicht aller Voraussicht nach grandios scheitern. Portfoliosysteme auf Basis unserer Top150-Wachstumswerte funktionierten nicht. Warum? Weil diese schnell wachsenden Firmen schnell Trader anlocken, die die Bewertungen auf Niveaus jenseits von gut und böse treiben, so dass auf lange Sicht geschätzt 80% der Aktien die Anleger enttäuschen werden. Die Top-Wachstumsfirmen der Welt muss man traden, nicht in sie investieren.

Wir haben uns dann überlegt was das Besondere am Wachstum von Amazon ist. Amazon wächst seit Jahren konstant. Das Wachstum dort ist planbar. Alles Geld, das reinkommt, investiert Jeff Bezos in weiteres Wachstum, so dass am Quartalsende fast immer ein Ergebnis zu erwarten ist, das um die Null schwankt. Das Erfolgsgeheimnis ist: „Planbares, konstantes Wachstum, das ohne externes Kapital auskommt.“ In solche Firmen investieren wir mit unserem neuen Musterdepot.

Übrigens: Sie als Kunde von „aktien“ werden demnächst auch die Möglichkeit haben, direkt in unsere Portfoliostrategien zu investieren. Weitere Infos folgen...

Viel Erfolg wünscht
Ihr Simon Betschinger

Hinweis: Dies ist die Kolumne aus dem aktuellen "aktien" Magazin. Sie können das Magazin im Mini-Aob für 9,90€ testen:
https://www.traderfox.de/bestellung-magazin-miniabo/

aktien Magazin Cover

"aktien" Inhaltsverzeichnis

"aktien" coverstory

Weitere aktuelle Nachrichten


Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen