TraderFox startet Trading-Room-Show „The Next Big Thing“


22.08.2016

Liebe Trader,

ich werde am Mittwoch um 16:30 Uhr zum ersten Mal meine neue Live-Veranstaltung „The Next Big Thing“ im Trading-Room abhalten. Es wird eine bunte Mischung aus Messenger-Beiträgen, kurzen Videos, Bildern und Website-Verlinkungen. Die Technik ist aber nur das Transportmedium für meine Botschaft. Diese lautet: „Wir suchen den nächsten Kursvervielfacher.“ Oder konkreter formuliert: „Ich teile Ihnen meine Gedanken zu Trends und Aktien mit und zeige Ihnen sinnvolle Spekulationsszenarien auf“. Lassen Sie mich Ihnen etwas zu den Hintergründen für dieses neue Format erzählen.

Wir haben bei TraderFox in den letzten Jahren einen gewaltigen Research-Apparat aufgebaut. Sowohl was die softwaregestützte Suche betrifft, als auch in Form einer redaktionellen Auswertung und Kommentierung. Das morgen erscheinende „aktien“ Magazin umfasst zum ersten Mal 150 Seiten. Monatlich produziert unsere Redaktion mittlerweile fast 500 Seiten Inhalt. Die meisten von Ihnen, liebe Leser, sind vielbeschäftigt. Sie brauchen jemanden, der diese Informationsmenge für Sie durchwühlt und präzise interpretiert. Diese Aufgabe fällt mir zu.

Letzten Endes verdichtet sich die ganze Informationsmenge zu eindeutigen Entscheidungen. Wie zum Beipiel der Kauf von NVIDIA im Februar zu 29 USD oder die Begründung des Rallypotenzials bei AMD. Beide Aktien sind seitdem um über 100 % gestiegen.

Aktien, die sich vervielfachen, erfüllen oft folgende 3 Voraussetzungen:

  1. Das Unternehmen profitiert von einer Zukunftsbranche oder einer neuen Technologie!
  2. Das Unternehmen tritt in eine Phase steigender Umsätze ein. Die Prognosen werden übertroffen.
  3. Die Charttechnik zeigt eine Aufwärtstendenz oder es gibt eine Pivotal-News als Trigger.

Das große Geld während meiner Trader-Karriere, die mittlerweile immerhin 18 Jahre alt ist, habe ich immer aus ähnlichen Ausgangssituationen heraus verdient. Ich nenne Ihnen nur einige Beispiele:

  • 2006 setzte ich 50.000 €  auf REpower und konnte wenige Monate später einen Trading-Gewinn von fast 100.000 € realisieren. Ich setzte darauf, dass die Energiewende nur mit Offshore-Windenergie möglich sein würde. REpower war damals einer der ganz wenigen Anbieter von großen 5MW-Turbinen. Die Umsätze von REpower wuchsen bereits deutlich. Der Chart zeigte relative Stärke.
     
  • 2007 verdiente ich sehr viel Geld mit Roth & Rau. Solarzulieferer wie Roth & Rau, Manz oder Meyer Burger vervielfachten sich damals, weil chinesische Solarfirmen ihre Fabriken mit europäischer Technologie aufbauten.
     
  • 2009 erzielte ich große Gewinne mir Dialog Semiconductor. Die Firma konnte mit seinen Powermanagement-Lösungen zum Zulieferer für das iPhone aufsteigen.
     
  • 2013 verdiente ich eine Menge Geld mit 3D Systems und Arcam. Diese Unternehmen aus der 3D Drucker Branche verzeichneten hohe Wachstumsraten und hatten eine bullische Charttechnik.
Das Schema war immer das Gleiche. Neue Technologien trieben die Umsätze bei bestimmten Firmen nach oben. Die Börse honorierte das mit beeindruckenden Kursrallys.

Jetzt habe ich bereits den nächsten Big Money Trade im Visier. Technologien wie Deep Learning und Echtzeit-Bilddatenauswertungen werden den Weg für fortgeschrittene Robotik ebnen. Wir haben mit der fortgeschrittenen Robotik wieder eine Branche, von der man mit hoher Sicherheit sagen kann, dass sie sehr schnell wachsen wird. Und jetzt geht es darum in den entsprechenden Aktien die entscheidenden Trigger abzuwarten. Ich habe bereits einen Titel fest im Visier, den ich täglich beobachte und nur noch auf den entscheidenden Trigger warte.

So wie bei NVIDIA. Ich hatte NVIDIA in Bezug auf Virtual Reality schon seit Anfang 2015 auf dem Schirm. Ich wusste dass NVIDIA der Top-Profiteur sein würde, wenn Virtual Reality die Gaming Branche erreicht. Der Trigger für den Startschuss in der Gaming Branche war der Verkaufsstart der Oculus Rift. Ich musste also nur noch auf den richtigen Zeitpunkt warten, um die Aktie zu kaufen. Dieser kam in Form sehr starker Quartalszahlen. Die Aktie eröffnete bei +10 %. Ich kaufte die Position direkt hinein in das +10 % Gap-up. Wenige Trader hätten das so gemacht. Ich schon, denn dank des starken Gap Ups wusste ich, dass ich mit meinem Szenario richtigliege und dass die Rally jetzt startet.

In dem neuen wöchentlichen Live-Format „The Next Big Thing“ geht es um 2 Dinge:

  • Welchen Technologietrends beziehungsweise welchen Firmen mit anziehenden Umsatzwachstumsraten folge ich.
  • Welche Pivotal-News-Points kaufe ich. Welche Pivotal-News-Points kaufe ich gehebelt.

Denn das sind die beiden Strategien, mit denen man im Erfolgsfall enorme Gewinne erzielen kann.

Fazit: „The Next Big Thing“ startet am Mittwoch um 16:30 Uhr und findet dann wöchentlich statt. Das Format richtet sich an unsere Complete-Kunden mit Zugriff zum Trading-Room.

Aufklärung über Eigenpositionen: Der Auto dieses Artikels, Simon Betschinger, hält eine Position in NVIDIA.

Weitere aktuelle Nachrichten


18.06.2014: Trading-Room V2.0
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen