"aktien" 15 Kolumne: Wie stark kann der Aktienmarkt pro Jahr steigen?


07.06.2016

Wie viel Prozent pro Jahr kann der Aktienmarkt zulegen?

Kolumne von Simon Betschinger aus der aktuellen Ausgabe von "aktien"

Liebe Leser,

der S&P 500 Total Return Index, der im Jahr 1987 startete, erzielte seit Start eine durchschnittliche Jahresperformance von etwa 9 %. Dieser Index beinhaltet Dividendenzahlungen und ist damit ein guter Gradmesser für die tatsächliche Rendite, die ein Aktionär erhalten hat.

Ein häufig verbreitetes Missverständnis ist die Annahme, der Aktienmarkt könne langfristig nur so stark steigen wie die Gesamtwirtschaft wächst. Das ist falsch. Der Aktienmarkt wird immer sehr viel stärker zulegen. Ich denke 7% pro Jahr sind absolut realistisch.

Um das zu verstehen, stellen wir uns einmal eine Wirtschaft ohne Wachstum vor. Unternehmen halten einfach ihre Geschäfte am Laufen. Tausende von Mitarbeitern gehen Tag für Tag ihrer Arbeit nach und am Jahresende hat das Unternehmen dann einen Gewinn erzielt.

Dieser Gewinn steht den Aktionären zu und wird wegen fehlender Wachstumsmöglichkeiten komplett ausgeschüttet. Wenn eine Allianz 2016 eine Komplettausschüttung praktizieren würde, läge die Dividendenrendite heute relativ genau bei 10 %. Ein Performance-Index würde diese Rendite widerspiegeln.

Mit der Beteiligung an Aktiengesellschaften profitiert man also nicht nur von Wachstum, sondern schlicht und einfach auch vom Arbeitsalltag. Unternehmen verdienen Jahr für Jahr Geld. Wenn es Wachstumschancen gibt, werden Gelder investiert. Wenn es keine Wachstumschancen gibt, werden die Gewinne an die Aktionäre ausgeschüttet. Selbst in einer Wirtschaftswelt ohne Wachstum würden Performance-Indizes daher Jahr für Jahr zulegen.

Auf dem Online-Auftritt von „Welt“ fand ich am Wochenende den Artikel: „Ära der seigenden Aktienkurse geht zu Ende.“ Diese Aussage ist natürlich provokant und ich halte sie für falsch. Solange wir in einer marktwirtschaftlichen Ordnung leben, werden die großen Performance-Indizes im Laufe der Zeit immer zulegen.

Wer das einmal verstanden hat, dass sich die Rendite von Aktien überwiegend über die Arbeit erklärt, die Tag für Tag in den Firmen vollbracht wird, erkennt sofort den Sinn von Buy-and-Hold-Strategien. Sobald wir unser Geld in Aktien investieren, partizipieren wir an der täglichen Wertschöpfung von Unternehmen. Wir profitieren davon, wenn Daimler viele Autos verkauft oder Henkel ein neues Waschmittel erfolgreich in China in den Markt eingeführt hat.

Wer klug ist, investiert sein Geld am Aktienmarkt. Wir von „aktien“ sehen es als unsere Aufgabe für Sie zu recherchieren, welches die besten Aktien sind. Wir vertrauen dabei auf die softwaregestützte und komplett regelbasierte Suche. Das Portfolio-Konzept „High-Quality-Stocks USA“, das die besten Qualitätsaktien der USA enthält, konnte letzte Woche ein neues Allzeithoch markieren und den S&P 500 um stolze 12 % in einem Jahr übertreffen. Sie finden das Depot auf Seite 76. Neue Portfoliokonzepte folgen in den nächsten Wochen. Eines wird die Strategie von „Benjamin Graham“ aufgreifen. Ein anderes die Strategie von „Joel Greenblatt“.

Viele Grüße
Ihr Simon Betschinger

Es folgt das Cover von "aktien" Nr. 15/2016. Die aktuelle Ausgabe hat 120 Seiten. Wir haben gerade ein Neukunden-Rabattangebot. Mit folgendem Gutschein-Link können Sie das "aktien" Magazin mit 33% Rabatt testen:

-> Gutschein-Link "aktien" Magazin

Cover aktien 15

 

Weitere aktuelle Nachrichten


Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen