QIX: Neuer TraderFox-Index überzeugt mit 15,4 % Rendite in 6 Monaten


11.08.2016

Der QIX Deutschland ist für Anleger die Alternative zum DAX. Der Qualitäts-Index beinhaltet die 25 besten Qualitätsaktien Deutschlands, ausgewählt nach einem transparenten Regelwerk.

Pünktlich zum halbjährigen Bestehen konnte der QIX Deutschland gestern auf ein neues Allzeithoch vorstoßen. Am 09. Februar 2016 erblickte der QIX das Licht der Börsenwelt. Der Index, der sich auf Qualitäts-Aktien konzentriert, startete bei 10.000 Punkten. Heute notiert der QIX Deutschland bei 11.553 Punkten. Das ergibt eine stolze Rendite von +15,4 % nach einem halben Jahr.

Zu den Performance-Spitzenreitern der letzten 6 Monaten gehören Aktien wie Bechtle (+31,8 %) oder Jungheinrich (+27,8%). Das sind 2 Qualitäts-Aktien, die nicht im DAX vertreten sind. Anders als bei den bekannten Leitindizes ist für eine Aufnahme in den QIX Deutschland nicht die Freefloat-Marktkapitalisierung entscheidend, sondern stattdessen sind eine Vielzahl von Qualitätskriterien maßgeblich.

TraderFox, eine Tochterfirma von finanzen.net, hat das Regelwerk entwickelt. Die ursprüngliche Fragestellung lautete: „Warum sind in den bekannten Börsen-Indizes die größten und nicht die besten Aktien enthalten? Wäre es nicht sinnvoll, einen Index zu erschaffen, der die besten Unternehmen beinhaltet?“ Was sich einfach anhört, dauerte in der Entwicklung dann ganze 2 Jahre. TraderFox untersuchte welche Qualitätsfaktoren langfristig eine gute Rendite begründen.

Warren Buffett war hierfür eine maßgebliche Inspirationsquelle. Der erfolgreichste Investor der Welt setzt konsequent auf Burggraben-Unternehmen. Das sind Firmen, deren Geschäftsmodell schwer zu kopieren ist und die deswegen einen dauerhaften Vorteil gegenüber ihrer Konkurrenz haben. Burggraben-Unternehmen zeichnen sich durch gute operative Kennzahlen aus, wozu etwas hohe Gewinnspannen und Kapitalrenditen sowie eine hohe Umsatz- und Gewinnstabilität gehören. Stabilität und Kontinuität in der Geschäftsentwicklung sind Eigenschaften, die beim QIX Deutschland hoch gewichtet werden.

Insgesamt fließen 15 Qualitäts- und Value-Kennzahlen in die Berechnung der für den QIX Deutschland maßgeblichen Qualitäts-Rangliste mit ein. Eine ausführliche Beschreibung des Regelwerks finden Sie in folgender Broschüre:

-> Broschüre QIX Deutschland: Der deutsche Qualitätsaktien-Index

Das Zusammenspiel zwischen Qualitäts- und Valuefaktoren soll sicherstellen, dass sich nur attraktiv bewertete Qualitätsfirmen im QIX Deutschland befinden.  Halbjährlich wird das Ranking überprüft und dann wird der Index entsprechend dem Regelwerk umgeschichtet. Bei der letzten Umschichtung im April wurde zum Beispiel die Daimler-Aktie in den Index mit aufgenommen.  Rein von den Qualitätskennzahlen hätte es Daimler nicht in den Index geschafft. Bei der Eigenkapitalquote lag Daimler nur auf Rang 74 der Rangliste. Was Daimler in den QIX Deutschland hievte, waren die günstigen Value-Kennzahlen. Zum Zeitpunkt der Index-Aufnahme wurde Daimler mit einem KGV16e von 7,5 und einer Dividendenrendite in Höhe von 5,2% bewertet. Wenn die Aktie bis zur nächsten QIX-Umschichtung im November deutlich zugelegt haben sollte, wird sie den Index vermutlich wieder verlassen.

Der QIX Deutschland setzt auf eine Auswahl attraktiv bewerteter Qualitätsunternehmen. Folgende Aktien befinden sich aktuell im Index:

Allianz SE
BASF SE
Bayer AG
Bechtle AG
Beiersdorf AG
BMW AG
Brenntag AG
Daimler AG
Deutsche Post AG
ElringKlinger AG
Fielmann AG
freenet AG
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA St
Fuchs Petrolub SE Vz
Hannover Rück SE
Henkel AG & Co. KGaA Vz
Hugo Boss AG
Jungheinrich AG
Linde AG
MTU Aero Engines AG
Rational AG
SAP SE
Siemens AG
Symrise AG
United Internet AG

Welche Storys bei den einzelnen QIX-Aktien könnten sich in Zukunft als Kurstreiber erweisen?  Es gibt unter den Indexwerten viele spannenden Titel. Exemplarisch greifen wir zwei heraus.

United Internet hat jüngst den Großangriff auf die Deutsche Telekom gestartet. Über die Tochter Versatel betreibt United Internet das zweitgrößte Glasfasernetz in Deutschland. Darüber kann United Internet nun Internet-Anschlüsse mit Datendurchsatzraten im Gigabit-Bereich anbieten.  United Internet schließt mittelständige Firmen ans Glasfasernetz an. Die Nachfrage nach Gigabit-Internet wird angesichts von Virtual Reality, Cloud-Anwendungen und Internet of Things vermutlich sprunghaft zunehmen. Es ist mit einem starken Kundenwachstum zu rechnen.

Jungheinrich profitiert von der Automatisierung des gesamten Logistiksektors. Früher war Jungheinrich vor allem als Hersteller von Gabelstablern bekannt. Heute entwirft und baut Jungheinrich für Kunden automatisierte Warenlager und Intralogistik-Lösungen. Ein riesiger Markt, der durch den eCommerce-Boom befeuert wird. Derzeit arbeiten in den großen Logistikzentren von Amazon und Zalando oft tausende von Mitarbeitern. In Zukunft werden die Abläufe in den Logistikzentren weitgehend automatisiert sein. Jungheinrich gehört in diesem Wachstumsmarkt der Intralogistik-Automatisierung zu den Technologieführern.

Fazit: Der QIX Deutschland setzt konsequent auf Qualitätsaktien. Vor allem in schwächeren Börsenphasen ist zu erwarten, dass das dem Index eine große Stabilität verleiht. Mit +14 % Rendite in den letzten 6 Monaten ist der Einstand auf dem Börsenparkett geglückt. 

Wenn Sie QIX nachbilden wollen, bietet sich ein Index-Tracker der UBS an.

Hinweis: Da der QIX Deutschland von finanzen.net und der Traderfox GmbH, einer Tochtergesellschaft der finanzen.net GmbH, entwickelt wurde, partizipieren die finanzen.net GmbH und die TraderFox GmbH indirekt oder direkt an der Vermarktung des QIX Deutschland. Dies betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.

Weitere aktuelle Nachrichten


Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen