Elektroauto-Boom: Wir hassen Risiko und wir profitieren trotzdem. Mit diesen 2 Aktien!


08.11.2017

Liebe Trader,

unser Ziel ist es konstante Gewinne bei überschaubarem Risiko zu erzielen. Wir kaufen für unser Musterdepot keine hochspekulativen Small Caps, sondern konzentrieren uns auf solide Firmen mit überzeugenden Marktpositionen.

Gehypt wird am Aktienmarkt der Anlagetrend Elektromobilität. Auf diesen haben wir frühzeitig hingewiesen, da wir ab 2020 mit einem Durchbruch bei E-Autos rechnen. Ab dem Dekadenwechsel kommen mehr Modelle mit Reichweiten von 500-600km auf den Markt. Die Ladeinfrastruktur wird ausgebaut sein. Im Musterdepot setzen wir auf mehrere Profiteure. Das sind u.a. Unternehmen mit einer führenden Stellung bei E-Auto-Tankstellen sowie Spezialisten für das Recycling von Kabelschrott und Energiespeichern. Konkret kauften wir in den letzten Wochen folgende Aktien:

 - Kauf Innogy am 11.09. zu 38,06 Euro (+10%)
 - Kauf Umicore am 05.09. zu 31,85 Euro (+23%)


Wir profitieren mit wenig Risiko! In den letzten Wochen haben sich bei diesen zwei Depotwerten schöne Buchgewinne aufgebaut. Innogy ist ein 23 Mrd. Euro-Konzern und mit einer Rendite von 5,4% einer der besten Dividendenzahler am deutschen Markt. Eine führende Rolle nimmt das Unternehmen bei Ladestationen ein. Es deckt die gesamte Wertschöpfung von der Planung, Bau, Betrieb, Wartung und Abrechnung ab. Alleine in Deutschland werden die rund 11.000 Ladepunkte auf über 70.000 Einheiten laut dem BDEW steigen müssen, um ca. 1 Mio. E-Autos zu versorgen. Innogy ist in einer Spitzenposition, um davon zu profitieren. Zugleich will das Unternehmen auch in den USA eine führende Rolle als Infrastrukturanbieter einnehmen. Die Aktie notiert auf Allzeithochniveau.

Innogy

Umicore ist ein belgischer 9 Mrd. Euro-Konzern. Eine führende Rolle nimmt das Unternehmen mit seinem UHT-Verfahren beim Recycling von Energiespeichern ein. Dort werden Edel- und Sondermetalle wie Kupfer, Nickel und Kobalt wiedergewonnen. Anschließend verwendet Umicore die Metalle zur Herstellung von Kathodenmaterial, welches wiederum in Energiespeichern eingesetzt wird. Entsprechend sind in gut 20% der LI-Batterien von portablen Elektronikgeräten auch Materialen von Umicore enthalten, so der Konzern. Damit bietet Umicore einen einzigartigen geschlossenen Prozess vom Recycling, Wiedergewinnung bis hin zur Wiederverwendung in neuen Produkten an. Dadurch profitiert das Unternehmen sogar doppelt von E-Autos. Erstens, die Batterien müssen am Ende des Lebenszyklus recycelt werden. Zweitens, durch den aufkeimenden Markt für E-Autos steigt die Nachfrage nach Kathodenmaterial. E-Autos kreieren einen neuen Wachstumsmarkt für Umicore. Die Aktie hat bereits begonnen dieses Wachstum einzupreisen. Sie notiert auf 52-Wochenhoch. Unsere Buchgewinne gedeihen auf 23%.

Umicore

Fazit: Profitieren Sie von unserem Research. Abonnieren Sie TraderFox Live Trading.

Weitere Meldungen aus unserem Live Trading Bereich


Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen