Himmelsstürmer Nvidia: Schon 45% im Buchgewinn. Aber auch AMD will hoch!


18.05.2016

Liebe Trader,

Nvidia verhält sich perfekt und dehnt die Buchgewinne auf 45% aus! Letzte Woche pulverisierte der Konzern erneut die Analystenerwartungen und gab einen optimistischen Ausblick. Es läuft durchweg rund. Der Gaming-Markt koppelt sich von der allgemeinen Schwäche des PC-Marktes ab und sorgte bei Nvidia für ein 17%iges Wachstum. Gleichzeitig adressiert man mit Deep Learning und selbstfahrenden Autos zwei neue Bereiche, die zusammen erst 20% zu den Erlösen beitragen und in den nächsten Jahren eine bedeutende Rolle einnehmen. Aber zunächst wird Virtual Reality die Nachfrage nach High-End-Grafikkarten anschieben. Mit der GeForce GTX 1080 hat der Konzern ein neues Spitzenprodukt auf den Markt gebracht, das sich für erstklassiges Gaming und Virtual Reality eignet. So soll diese Grafikkarte bei 3D-Performance, Video-Funktionen und Energieeffizienz neue Maßstäbe setzen. Sie kostet fast 800 Euro. Mit solchen High-End-Produkten verdient der Konzern Marge und sie kommt genau zum Virtual Reality-Boom auf den Markt. Die Nachfrage sollte sehr gut sein.

Auch AMD verhält sich mustergültig. Die Aktie steigt heute um 4% und könnte endlich bei 4 USD aus der Konsolidierung ausbrechen. Im Grunde gilt das gleiche wie für Nvidia. AMD kann von einer wachsenden Nachfrage nach Grafikkarten profitieren und bringt mit der Sulon Q ein eigenes VR-Headset auf den Markt. Vor allem das neue Produkt sorgt für Phantasie, weil sich AMD in einem Turnaround befindet. Zudem sieht man sich mit seinen neuen Prozessoren so nah an Intel dran wie noch nie.

Fazit: AMD und Nvidia hatten zuletzt markante Pivotal Points gebildet. Die Aktien verhalten sich mustergültig bullisch und entfernen sich von diesen Kursmarken. Das spricht für die starken Rallyekräfte beider Titel. Verfolgen Sie unsere Trades in den Live-Trading-Sektionen!

NVDA

AMD

Weitere Meldungen aus unserem Live Trading Bereich


Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen