Mit dieser Aktie (KGV18e von 5,5) setzen wir nun den Megatrend "Autonomes Fahren"


29.09.2017

Liebe Trader,

wir führen strategischen Watchlisten. Eine umfasst Aktien aus dem Anlagetrend der Elektromobilität/Roboterauto. Diese prüfen wir jeden Tagen auf prozyklische Chart-Signale und neue Pivotal News. Auf diese Weise werden wir auf neue Highflyer sofort aufmerksam. Diese Woche haben wir erneut zugeschlagen! Wir haben Micron Technologiy gekauft.

Der Weg zum Roboterauto ist geebnet. Mit dem Dekadenwechsel und ab 2025 verstärkt dürften die Hersteller Fahrzeuge mit einem Automationslevel von 4/5 auf die Straße bringen. Diese Autos navigieren komplett selbstständig. Der Fahrer greift u.U. nur bei extrem schlechtem Wetter ein, oder wenn in einer Umgebung navigiert wird, wo das Kartenmaterial nicht ausreichend ist. Mit dem Roboterauto entsteht ein neuer Megamarkt. Wir haben Mitte September mit Micron einen neuen Profiteur aufgespürt. Die Aktie kam auf unsere Watchlist. Am gestrigen Mittwoch eröffneten wir im US-Musterdepot zu 36,26 USD eine Position, weil mit einem neuen Pivotal Point der Startschuss zur Fortsetzung der Rallye gelegt wurde.

Roboterautos müssen in der Lage sein einen gewaltigen Berg an Informationen in Echtzeit aus Kameras, Sensoren oder radarbasierten Systemen zu sammeln sowie auszuwerten. Hochleitungschips für eine schnelle Übertragung von Daten sind notwendig. Als „Flaschenhals“ erweist sich die unzureichende Datentransferrate, die eine simultane echtzeitbasierte Übertragung der Datensätze aus verschiedenen Quellen nahezu unmöglich macht. Spezielle Memory-Chip-Lösungen von Micron Technology sorgen für Abhilfe. Die neue Produktserie rund um so genannte Automotive-Grade Low-Power-DDR (LPDDR) ermöglicht Datenübertragungsraten von bis zu 100 Gigabyte pro Sekunde. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen bereits an einer Leistungssteigerung. Für ein Roboterauto auf Level 4/5 wird eine Datenübertragungsrate von 300 GB/Sekunde benötigt. Darüber hinaus passt man die neuen Grafikspeicherlösungen für das Roboterauto an. Aktuell wird bereits mit Autoherstellern zusammengearbeitet, um sogenannte GDDRs für Autos mit einer Automation auf Level 4/5 fit zu machen.

Warum eröffneten wir am Mittwoch eine Position zu 36,26 USD? Ein neuer Pivotal-News-Point lag vor! Das waren die Ergebnisse zum vierten Quartal sowie ein positiver Ausblick auf das erste Viertel im Geschäftsjahr 2018. Beides lag über den Erwartungen. So stiegen die Erlöse um 91% auf 6,14 Mrd. USD (Konsens: 5,96 Mrd. USD). Der Nettogewinn vervielfachte sich auf 2,02 USD/Aktie und übertraf die Prognosen von 1,84 USD/Aktie. Für das laufende Viertel stellte das Management einen Umsatz von 6,1-6,5 Mrd. USD (Konsens: 6,06 Mrd. USD) und einen Ertrag von 2,09-2,23 USD/Aktie (Konsens: 1,85 USD/Aktie) in Aussicht. Die gesunde Branchenentwicklung mit steigenden Volumina und höheren Preisen dürften sich im laufenden Geschäftsjahr fortsetzen, so das Unternehmen. Daher stellten die News einen Pivotal Point dar. Diese können eine deutliche Rallye begründen. Wir folgen der Aktie, die auf 2018er Basis nur mit einem KGV von 5,5 bewertet wurde.

Fazit: Wir haben einen Profiteur von Roboterautos recherchiert. Anschließend haben wir auf ein bedeutsames Einstiegssignal gelauert. Das war durch den Pivotal Point infolge der Zahlen gegeben. Micron wurde ins Musterdepot gekauft und die Positionierung beim Roboterauto ausgedehnt.

Tipp: Unser Produkt "TraderFox Live Trading" lohnt sich


Micron Technology

Weitere Meldungen aus unserem Live Trading Bereich


Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen