Micron setzt auf autonomes Fahren – Die Aktie haussiert

Liebe Trader,

das autonome Fahren wird enorm schnelle Datentransferraten benötigen. Experten schätzen die benötigte Bandbreite für komplett autonomes Fahren auf mindestens 300 Gigabytes pro Sekunde. Hier kommt Micron ins Spiel: Micron ist Marktführer und stellt bereits jetzt spezielle Memory-Chips für Autos her, die Austauschraten von bis zu 100 GB/s ermöglichen.  Zudem baut Micron Chips, welche die Sicherheit in Autos erhöhen und essenziell für das autonome Fahren sind: Hierbei werden mehrere Sensoren miteinander kombiniert um mittels künstlicher Intelligenz Objekte und Menschen auf der Fahrbahn zu identifizieren. Bis es soweit ist setzt Micron jedoch auch auf die Sicherheit beim herkömmlichen Fahren. Hierzu erfasst ein spezielles System den Zustand des Fahrers und soll erkennen, wenn dieser müde oder abgelenkt ist.

An der Wall-Street werden ungern Fehler eingestanden. Doch Goldman Sachs hat dies nun getan, nachdem sie im Mai die Micron-Aktie herabgestuft hatten. Trotz einer erstaunlichen 60 % Rallye seit Jahresbeginn sieht  Goldman Sachs nun nämlich Kurspotenzial in der Aktie und hat diese ausgerechnet jetzt nach dem starken Anstieg auf ‚Kaufen‘ mit einem Kursziel von $40 angehoben. Die Experten gehen davon aus, dass Micron 2018 deutlich bessere Ergebnisse erzielen wird, als der Markt erwartet.  Begründet wird dies vor allem mit anhaltend steigenden Preisen für DRAM-Speicher. Demnach kostete ein 32 GB Server Speicher-Modul vor einem Jahr noch $120, nun aufgrund der hohen Nachfrage jedoch bereits $285. Zudem fand eine Konsolidierung in der Branche statt, so dass es nur noch 3 Unternehmen gibt, die diese Chips herstellen. Goldman Sachs hatte hier mit höheren Investitionen der Chip-Hersteller gerechnet, um die gestiegene Nachfrage nach Speichermodulen auszugleichen und zeigt sich nun überrascht, dass dies nur in geringem Maße erfolgt ist. Die Chiphersteller profitieren daher von anhaltend hohen Margen.

Am 11. September gelang Micron der Breakout auf ein neues 52-Wochenhoch. Kurz darauf bekam die Aktie mit der Kaufempfehlung von Goldman Sachs zusätzlich den institutionellen Support. Damit wurde nach einer mehrmonatigen Konsolidierung die Rallyefortsetzung eingeleitet. Am 26. September wird Micron den Jahresabschluss veröffentlichen. Goldman Sachs rechnet mit einer positiven Überraschung. Ich sehe zwei Optionen in die Aktie einzusteigen: 1. Bei einem Rücklauf zum Ausbruchslevel bei $33.  2. Wenn der Jahresabschluss überzeugt und die Aktie eine positive Preisreaktion zeigt.



Möchten Sie Aktien wie Micron automatisch überwachen lassen und bei Neuigkeiten sofort informiert werden?

Mit dem TraderFox Trading-Desk und den TraderFox Apps ist es möglich sich bei gewünschten Kursmarken per Push-Nachricht informieren zu lassen, sobald diese über- bzw. unterschritten werden. Zusätzlich werden Chartmuster automatisch erkannt und Sie können sich sämtliche Nachrichten zu einem Unternehmen sofort anzeigen lassen. Der TraderFox Newsbot scannt hierfür ununterbrochen diverse News-Quellen und stellt bedeutsame Nachrichten, wie den anstehenden Jahresabschluss, übersichtlich bereit.

> Bestellen Sie jetzt unsere Börsensoftware!
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung