Tesla liefert die ersten Model 3 aus – Ist die Korrektur schon vorbei?

Liebe Trader,

am Freitag hat Elon Musk die ersten dreißig Model 3 Teslas an Mitarbeiter übergeben. Ab Dezember sollen dann pro Monat bereits 20.000 Stück ausgeliefert werden. Dennoch dürften sich einige Tesla-Fans noch etwas gedulden müssen:  Es gibt eine Warteliste mit über 500.000 Bestellungen. Das heißt die meisten Tesla-Fans werden ihr Auto erst 2018 erhalten und einige müssen sogar bis 2019 aushalten. Mit einem Startpreis von $35.000 kostet das Model 3 lediglich halb so viel wie die traditionellen Teslas. Viele Tesla-Fans, die bisher aufgrund der teuren Preise nur davon träumen konnten einen Tesla zu fahren, dürfen daher bald selbst in den Genuss kommen einen Tesla zu besitzen. Mit 350 Kilometern hängt die Reichweite des Basismodells dem heutigen Standard der Verbrennungsmotoren natürlich noch hinterher. Für $49.000 bekommt man dafür ein Modell mit einer stärkeren Batterie. Dieses hat eine Reichweite von ca. 500 Kilometern und dürfte für Langstrecken daher deutlich angenehmer sein. Von dem $14.000 Aufpreis entfallen alleine $9.000 auf die stärkere Batterie. Das zeigt wie hoch der Kostenfaktor der Batterien ist und genau hier hat Tesla einen großen Vorsprung gegenüber den traditionellen Autoherstellern.

Die Tesla-Aktie kam Anfang Juli unter Druck, nachdem mäßige Auslieferungszahlen veröffentlicht worden waren. Zusätzlich schockte Goldman Sachs die Anleger mit einer Senkung des Kursziels auf $180. Im Bereich der $300 Dollar-Marke konnte die Aktie jedoch ein Swing-Low markieren und scheint den Aufwärtstrend nun wieder fortzusetzen. Nun schauen alle gespannt auf die Quartalszahlen, welche am Mittwoch veröffentlicht werden.

Tesla ist aktuell ein gutes Beispiel, um den Unterschied zwischen Investieren und Trading zu erklären: Als Investment ist Tesla aktuell ungeeignet. Die Bewertung von $54 Milliarden Dollar ist einfach zu hoch. Die Risiken sind schwer abzuschätzen. Für Trader bietet Tesla jedoch die Möglichkeit sich an der Rallye zu beteiligen und das Verlustrisiko dabei strikt zu minimieren.



Möchten Sie den Aktienkurs von Tesla automatisch überwachen lassen und bei Neuigkeiten sofort informiert werden?

Bei TraderFox verfolgen wir täglich die Märkte und handeln die Trends, die gerade gespielt werden. Mit Hilfe unserer Apps können Sie über Neuigkeiten zu Unternehmen in Echtzeit informiert werden. Unsere Kunden haben somit die Möglichkeit, die Quartalszahlen am Mittwoch direkt per Push-Nachricht zu erhalten. Zudem können Sie Kursalarme setzen und werden bei großen Bewegungen automatisch informiert, um bei einem Crash nicht auf dem falschen Fuß erwischt zu werden.

> Bestellen Sie jetzt unsere Börsensoftware
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung