Activision Blizzard: Mit Overwatch zum neuen Allzeithoch!

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 836 Leser
Activision Blizzard (WKN: A0Q4K4) profitiert vom Gaming und dem Zukunftstrend der Virtual Reality. Das Unternehmen hat eine Marktkapitalisierung von rund 35 Mrd. USD und ist vor allem bekannt durch Spiele wie World of Warcraft, Diablo, Skylanders oder gar Call of Duty. World of Warcraft zählt im Produktangebot zu den Cash-Cows. Doch um die Investoren zufrieden zu stellen, bedarf es mehr an Wachstumsphantasie.

Overwatch mit weltweitem Reiz

Das neue Spiel Overwatch wurde im Mai 2016 veröffentlicht. Es entpuppt sich genau als ein solcher Wachstumstreiber. Der Erfolg entsteht hauptsächlich durch seinen weltweiten Reiz. Für westliche Unternehmen ist es zumeist schwierig, Spiele im koreanischen und chinesischen Markt erfolgreich zu platzieren. Dies gelingt Activision Blizzard mit Overwatch.

In weniger als einem Jahr erreichte der Multiplayer First-Person Shooter bereits 25 Mio. registrierte Nutzer. Dies macht das Spiel zur erfolgreichsten Markteinführung in der Geschichte des Unternehmens.

Insgesamt hat Activision 450 Millionen monatliche Nutzer, welche zusätzlichen Content für ihre Charaktere kaufen können, um diese zu stärken oder am Leben zu halten. Dies generiert dauerhafte Einnahmequellen. 2016 waren dies bereits 3,6 Mrd. USD. Gegenüber 2015 ein Wachstum um 126%. Mit Overwatch erweitert sich hierbei sogar die Produktpalette.

eSports und Filmstudio

Auch durch eSports, dem sportlichen Wettkampf bei Computerspielen, ergibt sich weitere Wachstumsphantasie. Experten erwarten hierbei eine Verdopplung der weltweiten Einnahmen auf 1,1 Mrd. USD bis 2019. Einer der Hauptprofiteure ist hierbei Activision Blizzard mit Overwatch.

Zusätzliche Einnahmen verspricht ein neues Geschäftsfeld. Die Spiele lassen sich in Hollywood verfilmen. Activision hat dabei ein eigenes Filmstudio, welches die Spielfiguren vor die Kamera bringt. Im Mai 2016 startete der Film Warcraft: The Beginning, eine Verfilmung des Spiels World of Warcraft. Verfilmungen zu Skylander sowie Call of Duty sollen folgen.

Charttechnische Betrachtung

Charttechnisch wird diese Wachstumsphantasie bereits gespielt. Die Aktie befindet sich in einer mehrjährigen Aufwärtsbewegung. Die Bodenbildung seit Ende 2016 gilt als abgeschlossen. Activision notiert unmittelbar vor dem Allzeithoch. Ein vielversprechender Breakout deutet sich an.



Am 9. Februar wurden die Abschlusszahlen vorgelegt. Activision schoss in die Höhe und generierte damit einen Pivotal-News-Point bei 45 USD. Dieser Ausbruch gelang unter extrem hohen Volumen. Das Aufwärtsgap konnte über mehrere Tage verteidigt werden. Die Aktie konsolidierte in einer verengten Seitwärtsspanne. Aus dieser löste sie sich am gestrigen Handelstag.



Idee: Kann die Aktie das Allzeithoch bei 47,63 USD überwinden, werde ich aktiv. Ich platziere hier meinen Kursalarm. Die Aktie ist für Investoren interessant und verspricht mit dem derzeitigen Setup einen Einstieg für Trader.

 
   

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung