Chartanalyse Adobe: jetzt ist der mehrjährige Aufwärtstrend gebrochen – das ist zu tun!

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 808 Leser
Der Software-Anbieter Adobe (WKN: 871981) hat zuletzt neben der Veröffentlichung seiner Quartalszahlen eine auf den ersten Blick wirkende Schock-Nachricht für die Anleger bekanntgegeben. Der Aktienkurs brach danach förmlich in sich zusammen. In der Spitze verlor die Aktie nach dieser Veröffentlichung ein Fünftel seiner Marktkapitalisierung.

Kurz zu den Quartalszahlen: hier konnte ein Rekordumsatz von 4,43 Mrd. USD generiert werden. Dies entspricht einem Wachstum von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Cashflow aus dem operativen Geschäft belief sich auf 1,7 Mrd. USD und unterstreicht damit das solide Geschäftsmodell des Konzerns.

Allerdings kündigte das Unternehmen ebenfalls die Übernahme der Software-Design-Plattform Figma an. In einer Pressemitteilung zeigte sich Adobe äußerst positiv gestimmt: „Das fusionierte Unternehmen wird über ein riesiges, schnell wachsendes Marktpotenzial verfügen und in der Lage sein, einen erheblichen Mehrwert für Kunden, Aktionäre und die Branche zu schaffen.“

Figma ist ein aufstrebendes Unternehmen in diesem Bereich und verfügt bereits über namhafte Kunden wie zum Beispiel Google, Airbnb, Spotify, Netflix usw. Allerdings setzt Adobe mit der 20 Mrd. USD-schweren Übernahme die Bilanz unter Druck und erhöht damit den Goodwill immens. Mit dem Übernahmepreis bezahlt Adobe das 50-fache gemessen am Umsatz.

Aus charttechnischer Sicht ist damit die Verteidigung des mehrjährigen Aufwärtstrends vom Tisch. Adobe generiert mit dem Ausbruch auf der Unterseite ein übergeordnetes Verkaufssignal. Der nächste relevante Unterstützungsbereich des Big-Pictures notiert in der Zone von 280 bis 257 USD. Ein Stabilisierungsversuch ist in diesem Bereich vorstellbar. Allerdings erwarte ich trotz der inzwischen historisch günstigen Bewertung sowie der massiven überverkauften Situation in der Slow Stochastik keinen schnellen Turnaround. Vielmehr gehe ich von einer Konsolidierungsbewegung auf diesem Niveau aus. Anleger müssen im Verlauf der nächsten Quartale Vertrauen in diese unternehmerische Entscheidung gewinnen und gezeigt bekommen, dass sich diese Übernahmesumme rechtfertigt.

An meinen langfristigen Investmentpositionen halte ich trotz des hohen Übernahmepreises fest. Adobe ist finanzstark aufgestellt und kann sich diese Übernahme leisten - trotz gewisser bilanzieller Risiken. Die Übernahme betrachte ich rein auf Produktseite als sinnvoll. Dadurch stärkt und erweitert Adobe sein eigenes Produktportfolio.

Mein Kursalarm ist in der genannten Unterstützungszone platziert. Ich werde hier voraussichtlich meine Positionen geringfügig ausbauen. Eine Entscheidung behalte ich mir jedoch noch zum gegebenen Zeitpunkt vor.

Sollte die genannte Unterstützungszone nicht verteidigt werden können, befindet sich die nächste Zielzone der laufenden Korrekturbewegung bei ca. 214 USD.



Trauere keiner vergebenen Trading-Chance hinterher: die nächste kommt bestimmt.

Sie wollen keine spannende Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.
Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Adobe, Airbnb, Netflix.
   

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung