Chartanalyse Apple: Plan B zum iPhone?

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 767 Leser
Vor zehn Jahren begann der Verkauf des ersten iPhones. Das Smartphone-Konzept von Visionär Steve Jobs hat unser Leben verändert wie kaum eine andere Innovation. Dementsprechend basiert der Erfolg von Apple (WKN: 865985) hauptsächlich auf dem Minicomputer in der Hosentasche. Mehr als 60% der Umsätze von Apple sind auf das Smartphone zurückzuführen. Kein anderer Bereich hat annähernd einen solchen Einfluss auf das Konzernergebnis. Macs und iPads machen dabei jeweils gerade einmal rund 10 bzw. 11% aus.

Mit dem iPhone 7 zeigte Apple allerdings nur noch wenig von seiner ehemaligen Innovationskraft. Nur unwesentliche Neuerungen schmückten das Smartphone. Dementsprechend hatte der Aktienkurs einige Zeit zu leiden. Doch dann schürten bereits die Hoffnungen auf das Nachfolgemodell iPhone 8 zum zehnjährigen Jubiläum. Die Zuversicht und der Glaube an Apple ließen die Kurse wieder ansteigen. Auch neue Allzeithochs wurden erreicht. Doch was ist, wenn die künftigen iPhone-Generationen wieder enttäuschen und keine bahnbrechenden Neuerungen umgesetzt werden können?

Apple soll bereits an einem Plan B zum iPhone arbeiten. Damit will der Konzern die Last vom Verkaufsschlager abnehmen und weiter in den Bereich der Wearables vordringen. Dabei soll Apple in den Brillenmarkt einsteigen. Womöglich schon dieses Jahr. Werden die Apple Glasses bereits zum Jubiläum des iPhones vorgestellt?

Charttechnisch betrachtet hat die Aktie von Apple innerhalb der vergangenen Monate einen starken Anstieg hinter sich gebracht. Dabei stieg die Apple vom Tief im Mai 2016 bei rund 89 USD auf zuletzt über 156 USD an. Nach einem solchen Anstieg benötigt selbst Apple eine Pause. Hierbei sind bereits ebenso sehr viele Hoffnungen bezüglich des kommenden iPhone 8 enthalten. Zuletzt starteten Anleger auf breiter Front den Wert zu verkaufen. Die Aktie fiel stark unter hohem Handelsvolumen. Seitdem konsolidiert Apple innerhalb einer verengten Konsolidierung. Verlässt das Unternehmen diese Konsolidierung nach unten, so steht das vorherige Allzeithoch unmittelbar bevor. Dieses befindet sich im Bereich um die 130 USD. Hier befindet sich zusätzlich das 38,2er Fibonacci-Retacement der vorangegangenen Aufwärtsbewegung sowie der gleitende Durchschnitt der vergangenen 200 Tage. Hier werde ich voraussichtlich eine Long-Position aufbauen.



Hinweis: Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!


Bildherkunft: Fotolia 151445239
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung