Chartanalyse Baidu: deshalb suche ich jetzt einen Einstieg!

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 235 Leser
Innerhalb eines Jahres mussten Aktionäre in der Spitze mehr als 60 Prozent an Kursverlusten beim chinesischen Suchmaschinenbetreiber einstecken. Baidu (WKN: A0F5DE) wurde vor allem aufgrund von Sorgen des Handelsstreits zwischen den USA und China abverkauft. Ein weiterer Grund hierfür sind die schwachen Unternehmenszahlen zum ersten Quartal gewesen. Dabei wurde insgesamt ein Verlust von ca. 47 Mio. USD verbucht. Der Auslöser sind stark angestiegene Investitionssummen. Baidu investierte alleine im ersten Quartal rund 621 Mio. USD in zukunftsträchtige Themen wie künstliche Intelligenz, Autonomes Fahren oder aber auch in Videoinhalte für sein Tochterunternehmen iQiyi. Der Umsatz konnte jedoch dennoch um 15 Prozent auf 24,125 Mrd. RMB (entspricht 3,594 Mrd. USD) gesteigert werden.

Neben der fundamentalen Bewertung (KGV20e von ca. 14) sowie den hohen Investitionen in die zukunftsweisenden Geschäftsfelder erachte ich Baidu ebenfalls aus charttechnischer Sicht als besonders spannend. Denn im Big-Picture (Monats-Chart) ist zu erkennen, dass Baidu einen ersten, wenn auch nur kleinen, Erholungsversuch am GD200 (monthly, aktuell bei ca. 115,50 USD) startet. Darüber hinaus notiert die Slow Stochastik massiv im überverkauften Bereich, wodurch von dieser Seite ebenfalls mit einer Kurserholung gerechnet werden könnte.



Beim Blick auf eine Ebene tiefer (Wochen-Chart) stelle ich fest, dass Baidu in der vergangenen Woche ein potenzielles Umkehrdoji generierte und dieses kurz vor der Bestätigung steht. Deutet sich bis zum Ende der Handelswoche eine Bestätigung an, werde ich einen Einstieg suchen. Eine solche Bestätigung würde entstehen, sofern die noch laufende Wochenkerze grün wird und ggf. sogar über 117,50 USD steigt. Ein erstes Kaufsignal ist auf Wochenbasis in der Slow Stochastik auf überverkauftem Niveau bereits erreicht. Wird eine bestätigte Umkehr eingeleitet, befindet sich mein erstes Kursziel im Bereich von 153 USD. Hier notiert neben den Tiefs des Vorjahres auch der Bereich des laufenden Abwärtstrends. Sollte jedoch das aktuelle Jahrestief bei ca. 106 USD unterschritten werden, sollte mit einem weiteren Kursverlust bis in den Unterstützungsbereich von 88 USD gerechnet werden.



Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

 
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen