Chartanalyse Bayer: Einstiegsgelegenheit nach Prognosesenkung?

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 409 Leser
Bayer (WKN: BAY001) meldete am heutigen Handelstag seine Zahlen für das abgelaufene Quartal. Dabei hat der Konzern seine Jahresziele deutlich nach unten gesenkt. Im zweiten Quartal ist die Bayer AG nicht vom Fleck gekommen. Schuld hierfür sind vor allem bereits angekündigte Belastungen im Agrargeschäft und die anhaltend schwache Lage bei rezeptfreien Medikamenten. Das EBITDA bliebt nahezu unverändert bei 3,06 Mrd. EUR. Der Umsatz stieg lediglich um 1,9% auf 12,2 Mrd. EUR an. Zwar lag das Ergebnis leicht über den Erwartungen, doch die Probleme dieses Quartals werden sich deutlich auf die Jahresziele auswirken. Aus diesem Grund musste Bayer seine Prognose für das Jahr kappen. Statt 51 Mrd. EUR werden lediglich noch 49 Mrd. EUR an Umsatz angepeilt. Das EBITDA soll im oberen einstelligen Prozentbereich ansteigen, während noch im April mehr als 10% angekündigt wurden. Bezüglich der geplanten Übernahme von Monsanto äußerte sich der Konzernchef nur knapp. Er sprach von „Fortschritten in der Diskussion mit den Regulierungsbehörden“. Weiterhin liegen die Entwicklungen voll „im Zeitplan“.

Nachdem Bayer zu Beginn des Jahres den langfristigen Abwärtstrend überwunden hatte, stieg die Aktie beinahe unaufhörlich an. Doch seitdem die Ergebnisbelastung in Brasilien gemeldet wurde, setzte eine scharfe Korrektur ein. Die Senkung der Prognose für das Jahr 2017 bekräftigte nochmals die zuvor veröffentlichte Nachricht zum Brasiliengeschäft. Die Aktie reagiert am heutigen Handelstag mit einem Abschlag von rund 3%. Damit touchierte Bayer die SMA 200 der Wochenansicht sowie das 38,2er Fibonacci-Retracement der vergangenen Aufwärtsbewegung. Die Aktie befindet sich im unteren Bereich der Bollinger Bänder. Allerdings ist die Slow Stochastik mittlerweile stark überverkauft und das MACD-Histogramm ist ebenfalls massiv im überverkauften Bereich. Ich rechne damit, dass die Aktie innerhalb der nächsten Handelswochen einen Erholungsversuch starten wird. Insgesamt rechne ich allerdings noch mit dem Erreichen der Kursmarken von mind. 105 und 100 EUR.



Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Bildherkunft: Fotolia 109982455
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung