Chartanalyse Broadcom: Sollte man die Aktie jetzt verkaufen?

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 338 Leser
Der Halbleiterhersteller Broadcom (WKN: A2JG9Z) kündigte zuletzt eine Multi-Milliarden-Dollar Übernahme an. Demnach will das Unternehmen den US-Softwarekonzern VMware übernehmen. Insgesamt soll sich die Übernahme auf ca. 61 Mrd. USD belaufen und sowohl durch Cash als auch Aktien abgewickelt werden. Derzeit prüft die EU die geplante Übernahme. Die Sorge besteht hierbei, dass Broadcom dadurch den Wettbewerb einschränken könnte. Dies könnte sowohl höhere Preise als auch eine geringere Qualität sowie weniger Innovationen mit sich bringen. Broadcom arbeitet mit den Behörden zusammen, um deren Bedenken auszuräumen.

Aus charttechnischer Sicht bewegt sich Broadcom seit inzwischen über einem Jahr innerhalb eines intakten Abwärtstrendkanals. Solange sich die Aktie inmitten dieses Kanals bewegt, ist trotz des starken Kursanstiegs der vergangenen Wochen mit weiter fallenden Kursen zu rechnen. Aufgrund des Anstiegs notiert die Aktie mittlerweile an der Oberkante in Kombination zum Widerstandsbereich zwischen 561 und 581 USD. Ein nachhaltiger Breakout scheiterte zuletzt. Die Slow Stochastik signalisiert eine überkaufte Situation und generierte erste Verkaufssignale. Fällt Broadcom nun unter den Unterstützungsbereich bei ca. 527 USD, sollte eine mehrwöchige bis mehrmonatige Abwärtsbewegung einkalkuliert werden. Die nächsten relevanten Unterstützungen befinden sich bei 491 und 462 USD. Können diese nicht verteidigt werden, ist mit einem Ansteuern des GD200 (weekly, aktuell bei ca. 420 USD) zu rechnen. Dieses Szenario ist solange aktiv, bis Broadcom den Widerstandsbereich nachhaltig nach oben durchbrechen kann.

Bevorzugtes Szenario: Eng abgesicherter Short-Einstieg unter 525 USD.



Trauere keiner vergebenen Trading-Chance hinterher: die nächste kommt bestimmt.

Sie wollen keine spannende Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.
Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: -.
   

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung