Chartanalyse BYD: zündet die Aktie wieder die Kursrakete?

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 1.046 Leser
Der chinesische Elektro-Automobil- und Batteriehersteller BYD (WKN: A0M4W9) machte zuletzt erneut auf sich aufmerksam. Neben dem ohnehin positiven Newsflow rund um die Expansion seiner Elektroautos sowie seiner Batterietechnologie verkündete das Unternehmen die strategischen Kooperationen bzw. Joint Ventures mit den Startups RoboSense und Momenta. Hierbei will sich BYD bei den Mega-Trends der intelligenten Fahrzeuge sowie dem autonomen Fahrens platzieren. Dadurch sollen unter anderem einige seiner Modelle auf die Kategorie „Level 2 plus“ beim autonomen Fahren gebracht werden. Somit könnten diese dann selbstständig beschleunigen und bremsen. Der Fahrer müsste lediglich noch bereit sein, im Notfall einzugreifen.

Aus charttechnischer Sicht gelang es BYD nach dem jüngsten Ansteuern neuer Allzeithochs nicht nachhaltig über das vorangegangene Doppeltop bei ca. 35,73 USD auszubrechen. Stattdessen folgten einige Gewinnmitnahmen. Im Zuge dieser Korrektur steuerte die Aktie den Unterstützungsbereich bei ca. 30,80 USD an. Neben lokalen Hoch- und Tiefpunkten aus den vergangenen Monaten befindet sich hier derzeit auch die Zone des unteren Bollinger Bands. Die Slow Stochastik sowie das MACD-Histogramm bildeten Verkaufssignale. Daher ist vorerst noch weiterhin nicht unbedingt von einer aufkommenden Kursstärke zu rechnen. Ich gehe von einer fortgeführten Konsolidierung im aktuellen Bereich aus. Steuert BYD nochmals die genannte Unterstützung an, sofern die Slow Stochastik einen stark überverkauften Zustand aufzeigt, könnte sich ein antizyklischer Einstieg lohnen.

Ansonsten könnte weiterer Kaufdruck aufkommen, wenn der Widerstand am Doppelhoch bei ca. 35,73 USD erneut überwunden wird. In einem solchen Fall erwarte ich den sukzessiven Anstieg auf neue Allzeithochs. Eines der nächsten übergeordneten Kursziele würde sich hier bei ca. 48 USD befinden. Kann hingegen der Unterstützungsbereich bei ca. 30,80 USD nicht nachhaltig verteidigt werden, befindet sich die nächste Korrekturzone im Bereich von 25 USD.



Trauere keiner vergebenen Trading-Chance hinterher: die nächste kommt bestimmt.

Sie wollen keine spannende Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.
Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: BYD.
   

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung