Chartanalyse General Electric: die Zukunft liegt im 3D-Druck

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 912 Leser
General Electric (WKN: 851144) ist ein international agierender Mischkonzern, der unter anderem in den Bereichen Transport, Gesundheitswesen, Konsum und Erneuerbare Energien aktiv ist. Zu dessen Angebot zählen industrielle Automatisierungsprodukte, medizinische-diagnostische Abbildungsgeräte, Motoren, Lokomotiven und Zubehör für die Eisenbahn- und Automobilindustrie. Einige der genannten Produkte werden sich in Zukunft mit weniger Aufwand produzieren lassen als bisher. Dies soll durch den 3D-Druck ermöglicht werden. Die Folge ist eine massive Effizienzsteigerung, wodurch langfristig eine deutliche Steigerung des Gesamtergebnisses zu erwarten ist.

Bereits im vergangenen Jahr streckte General Electric seine Fühler im Bereich der Zukunftstechnologie aus. Zuletzt übernahm der Großkonzern die Firma Arcam sowie Concept Laser. Geplant war sogar eine Übernahme des deutschen 3D-Druckerherstellers SLM Solutions. Diese scheiterte jedoch, da der Hedgefonds Elliott, welcher mit über 20% beteiligt ist, die Übernahme-Offerte ablehnte.

Letzten Monat verkündete GE auf der Paris Air Show, dass sie den weltgrößten laser-basierten Pulverbettmetall-3D-Drucker bauen. Diese Maschine wird zur Anwendung für die Luft- und Raumfahrtindustrie, den Bereichen Automotive, Energie, Öl und Gas hergestellt. Das Demonstrationsobjekt namens Atlas soll bereits im November auf der Formnext in Frankfurt vorgestellt werden und soll schon nächstes Jahr auf den Markt kommen.

Charttechnisch betrachtet befindet sich die Aktie von General Electric innerhalb eines langfristig intakten Aufwärtstrends. Im untenstehenden Chart ist die Aufwärtsbewegung seit 2012 in der Monatsansicht zu erkennen. Hierbei generierte die Aktie im Juli 2016 ein charttechnisches Umkehrsignal. Seitdem befindet sich das Unternehmen in einer Korrekturphase. Diese könnte nun ein Ende gefunden haben. Denn der übergeordnete Verkaufsdruck wurde komplett aus dem Markt genommen. Die Slow Stochastik befindet sich massiv im überverkauften Bereich. Das MACD-Histogramm ist ebenfalls stark negativ. Zusätzlich touchierte GE vor kurzem das 38,2er Fibonacci-Retracement der genannten Aufwärtsbewegung. Hier befindet sich ebenso ein starker Unterstützungsbereich. Ich ziele die Eröffnung einer Long-Position an dieser Stelle in Betracht. Das erste Kurziel für die nächsten Monate befindet sich bei ca. 30,50 USD.



Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Bildherkunft: Fotolia 142224553

 
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung