Chartanalyse Harley-Davidson: Wie wird die Kultmarke mit dieser Herausforderung umgehen?

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 206 Leser
Harley-Davidson (WKN: 871394) ist eine der Kultmarken schlechthin. Das Unternehmen wurde vor allem durch seine gleichnamige Motorrad-Marke bekannt. Lange ging es deutlich bergauf mit dem amerikanischen Unternehmen aus Milwaukee. Doch seit mehreren Jahren ist Harley-Davidson im Abwärtstrend gefangen. Jetzt kommen nochmals schlechte Neuigkeiten hinzu. Zuletzt veröffentlichte das Unternehmen seine Zahlen für das abgelaufene vierte Quartal bzw. das zurückliegende Jahr. Weltweit nahmen die Umsätze insgesamt 6,7% ab. Dabei schwächelt der Heimatmarkt mit 8,5% Umsatzrückgang am meisten. Im asiatischen Raum wurde eine Abnahme von 7,7% verzeichnet. Vergleichsweise stark blieb der europäische Raum. Hier gingen die Verkäufe um lediglich 2% zurück. Doch auch das soll sich jetzt ändern. Die Europäische Union droht nun mit Zöllen für u.a. Motorrädern. Dies soll als Antwort auf mögliche Importbeschränkungen durch Präsident Trump gelten. Es ist egal, wie hoch diese Zölle ausfallen würden. Es wäre ohnehin nicht gerade ein weiterer Anreiz die Motorräder von Harley-Davidson zu kaufen.

Charttechnisch betrachtet scheiterte die langfristige Aufwärts-Bewegung seit 2009 jetzt in erster Instanz beim massiven Widerstandsbereich zwischen 74 und 77 USD. Seitdem ging das Unternehmen in einen Abwärtstrend-Kanal über. Dieser hält mittlerweile seit dem Jahre 2014 an. Aktuell notieren die Papiere bei ca. 45 USD, doch noch sehe ich kein Ende in Sicht. Ich gehe davon aus, dass die Unterkante dieses Kanals angesteuert wird. Kann dieser nicht verteidigt werden, so steht schnell mehr als eine Kurshalbierung bevor. Die Kursmarke von ca. 20 USD wäre mein nächstes Kursziel. Bullisch werde ich erst wieder, sofern Harley-Davidson über den Abwärtstrend-Kanal ausbricht. In diesem Fall würde der Kanal zur bullischen Flagge werden. Die Kursziele befinden sich zuerst beim genannten Widerstands-Bereich und danach bei ca. 100 USD. Das wäre allerdings ein langer Weg, welchen ich derzeit nicht bevorzuge.



Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung