Chartanalyse Intel: Handelsstreit mit China – Gefahr oder Chance für die Chiphersteller?

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 589 Leser
Ich glaube es ist unbestritten, dass die Chip-Branche vor einer goldenen Zeit stehen wird. Alleine im Zuge der Zukunftstrends wie Künstlicher Intelligenz, Virtual Reality, Streaming-Geschäft, Cloud-Computing oder der Digitalisierung von (Roboter)-Autos wird die Nachfrage nach leistungsfähigeren Chiplösungen unaufhörlich steigen. Kurzfristig belastet jedoch der Handelsstreit zwischen den USA und China die Halbleiterbranche. Ab Anfang Juli führt die USA Zölle in Höhe von 25 Prozent auf erste Halbleiterprodukte ein. Dies könnte erst der Anfang einer sich zuspitzenden Auseinandersetzung sein.

Intel (WKN: 855681) zählt als eines der größten Unternehmen im Bereich der Halbleiterchips und steht ganz oben auf meiner Watchlist. Charttechnisch betrachtet konnte Mitte/Ende 2017 der übergeordnete Aufwärtstrend fortgesetzt werden. Hierbei durchbrach die Aktie die mehrjährige Konsolidierungsformation, welche sich in einem aufsteigenden Dreieck widerspiegelte. Die Oberkante befindet sich bei ca. 38,30 USD. Seit dem Durchbruch konnte Intel seine Marktkapitalisierung in der Spitze um mehr als 50 Prozent steigern.

In den vergangenen Handelswochen bildete Intel jedoch eine Keilformation. Solche Formationen können sowohl zur Trendfortsetzung als auch zur Trendumkehr dienen. Maßgeblich hierfür ist die Richtung eines Breakouts. Durch die Belastung des Handelsstreits entschied sich die Aktie für einen Breakout nach unten. Es deutet sich vorerst eine Top-Bildung an. Mein erstes Kursziel befindet sich im Bereich von 47,30 USD. Hier befindet sich ein erster, kurzfristiger Unterstützungsbereich. Allerdings bleibt ebenso die Oberkante der Dreiecksformation bei ca. 38,30 USD als Pullback-Zone bestehen. Meine Kursalarme sind bei beiden Kursmarken platziert. Hier suche ich meine Einstiege in die Aktie.



Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung