Chartanalyse iRobot: zuschlagen, wenn sie keiner mehr will? Hier kaufe ich nach!

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 750 Leser
Der Serviceroboter-Hersteller iRobot (WKN: A0F5CC) zählte zu den Aktien, welche in den vergangenen Wochen und Monaten an der Börse besonders gut abgeschnitten hatten. Seit dem Corona-Tief bei ca. 32,80 USD stieg die Aktie in der Spitze um sagenhafte 170 Prozent (!) an. Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen wurde auch eines klar: die Aktie lieferte. Allerdings wurde sie daraufhin massiv abgestraft. Insgesamt wurde ein Gewinn von 1,06 USD erzielt. Die Erwartungen der Analysten lag bei 21 Cents. Der Umsatz konnte im Vergleich zum VJ um mehr als fünf Prozent auf 497,83 Mio. USD gesteigert werden. Als Grund für diesen massiven Produktivitätsanstieg nannte das Management die Kombination aus höheren Umsätzen und einer größeren Disziplin im Umgang mit den Kosten.

Aus charttechnischer Sicht wies ich bereits des Öfteren auf eine solche bevorstehende Korrektur im genannten Widerstandsbereich hin. Ich gehe auch weiterhin davon aus, dass sich die laufende Abwärtsbewegung weiter fortsetzt. Die Slow Stochastik auf Wochenbasis steht erst vor einem nachhaltigen, zweiten Verkaufssignal. Meine Fokus-Zone befindet sich zwischen dem 50er und 61,8er Fibonacci-Retracement der laufenden Erholungsbewegung. Diese notiert zwischen 61 und 54 USD. Steuert die Aktie diesen Unterstützungsbereich an und notiert zu dieser Zeit auf Wochenbasis im überverkauften Extrembereich, baue ich meine bestehende Position weiter aus. An den laufenden Positionen halte ich trotz der aktuellen Korrektur fest.



Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: iRobot.
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung