Chartanalyse Merck: deutsches Qualitätsunternehmen vor einer neuen Aufwärtsbewegung

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 398 Leser
Das deutsche Qualitätsunternehmen Merck (WKN: 659990) ist weltweit im Bereich der Chemie, Pharmazie und Life-Science tätig. Am Donnerstag, den 21. September, erhielt der Darmstädter Konzern eine EU-Zulassung für den Krebshoffnungsträger Bavencio. Somit darf Merck das Mittel zur Krebsimmuntherapie auch in Europa vertreiben. Derzeit wird es gegen einen aggressiven Hautkrebs eingesetzt. Bereits im Oktober ist die Markteinführung zu erwarten. Das Mittel gilt für die Darmstädter als einer der größten Hoffnungsträger im Bereich der Pharmazie. Bavenico ist aus der Immuntherapie und zielt auf eine Stärkung des Abwehrsystems, um damit letztendlich Krebszellen zu zerstören. Tests zur Behandlung von weiteren Krebsarten befinden sich bereits in der letzten klinischen Stufe, wodurch sich Merck nochmals eine weitere Zunahme der Umsätze erhofft.

Zudem plant das Unternehmen den Verkauf vom Consumer Health-Geschäftsfeld. Dies ist ein nur geringer Teil der Sparte Healthcare und trägt gerade einmal weniger als sechs Prozent zum Gesamtumsatz bei. Zuletzt hieß es bei Merck: „Wir halten es für zunehmend herausfordernd, dieses Geschäft intern so zu finanzieren, dass es die notwendige Größe erreichen kann.“ Eine Entscheidung wird Anfang 2018 gefällt. Der Wert wird hierbei auf rund drei Mrd. Euro geschätzt, womit Merck die Erreichung seiner Finanzziele unterstützen möchte.

Charttechnisch betrachtet befindet sich die Aktie übergeordnet innerhalb eines völlig intakten Aufwärtstrends. Mit dem Erreichen des neuen Allzeithochs bei rund 115 EUR schwankt Merck in einem Aufwärtstrend-Kanal seit dem Jahre 2015. Von hier aus startete ein scharfer Rücksetzer, von welchem sich das Unternehmen nun versucht zu erholen. Im Bereich von 90 EUR fand sich hierbei eine wichtige Unterstützung. Fällt Merck unter diese Kursmarke, so sehe ich Abwärtspotenzial sogar bis zur Unterkante des Kanals, welche sich bei ca. 75 EUR befindet. Kann der starke Widerstandsbereich zwischen 98 und 100 EUR allerdings überwunden werden, so sehe ich weiteres Potenzial bis zur Oberkante. Dabei hat die Aktie sogar die Möglichkeit nach oben durchzubrechen und den übergeordneten Trend wiederaufzunehmen.



Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Bildherkunft: Fotolia 170028733

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Merck.


 




 

 

 
   

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung