Chartanalyse Teladoc: vom Corona-Gewinner zum Verlierer?

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 527 Leser
Der Telemedizin-Anbieter Teladoc (WKN: A14VPK) zählte unbestritten zu den Gewinnern der Corona-Krise. Im Zuge der Pandemie wurde verstärkt auf den ohnehin schon starken Wachstumsmarkt der Telemedizin sowie den digitalen Arztbesuche zurückgegriffen. Ebenfalls wurden in dieser Zeit zahlreiche Meilensteine erreicht. Bspw. übernehmen nun die Krankenversicherungen die Kosten für die digitalen Arztbesuche. Zudem verkündete Teladoc, Livongo Health übernehmen zu wollen. Es entsteht ein neuer Platzhirsch im Bereich der Telemedizin, wodurch der Marktanteil nochmals ausgebaut werden kann.

Doch was geschieht nun in einer Zeit nach Corona? Also in einer Zeit, in der wir wieder zurück zur Normalität kommen und ausreichend Menschen zur Herdenimmunität geimpft wurden. Ich gehe davon aus, dass die Telemedizin ein Bereich zur Digitalisierung des Gesundheitswesens darstellt. Langfristig sollte sich die Digitalisierung auch in einer Zeit nach Corona fortsetzen.

Aus charttechnischer Sicht jedenfalls bewegt sich Teladoc weiterhin seit dem Hoch im Bereich von ca. 250 USD innerhalb eines intakten Abwärtstrendkanals. Solange sich die Aktie innerhalb dieses Kanals bewegt, bleibt der mittelfristige Trend abwärts gerichtet. Der übergeordnete Aufwärtstrend bleibt davon unberücksichtigt bestehen. Aktuell notiert die Aktie unmittelbar unterhalb der Oberkante dieses Kanals. Kann dieser nachhaltig nach oben überwunden werden, entsteht ein bullisches (Aufwärts-)Trendfortsetzungssignal. Das nächste Kursziel befindet sich daraufhin im Bereich von ca. 230 USD. Insgesamt gehe ich nach einem solchen Breakout im mittelfristigen Kursverlauf von dem Erreichen der Kursmarke von ca. 300 USD aus. Grundsätzlich könnte sich die Aktie allerdings nochmals im Verlauf der nächsten Handelsmonate und im Zuge der zunehmenden Normalisierung unter Druck geraten. Schließlich bewegt sich Teladoc weiterhin im Abwärtstrendkanal. Sollte also nochmals die Unterkante des Kanals angesteuert werden, baue ich meine laufenden Positionen weiter aus. Die bevorzugte Unterstützungszone in Kombination zur Unterkante befindet sich zwischen 163 und 147 USD.



Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.
Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Teladoc.
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung