Chartanalyse Varta: das ist für eine Kursverdopplung notwendig!

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 241 Leser
Der Batteriehersteller Varta (WKN: A0TGJ5) hat zuletzt seine Unternehmenszahlen für das abgelaufene erste Quartal im Geschäftsjahr 2022 veröffentlicht und musste dabei einen deutlichen Rückgang bei den Umsätzen verzeichnen. Dementsprechend erzielte das Unternehmen lediglich einen Umsatz in Höhe von 185,3 Mio. EUR. Dies entspricht einem Rückgang von 9,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das EBITDA fiel sogar mit 38,1 Mio. EUR noch deutlich geringer aus. Hier wurde ein Rückgang von 36,4 Prozent eingestrichen werden. Die EBITDA-Marge lag bei 20,6 Prozent nach 29,3 Prozent im Vorjahr. Der Cash-Flow lag bei minus 23,85 Mio. EUR und verbesserte sich somit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (-52,42 Mio. EUR). Dennoch konnte Varta damit die eigene Prognose erreichen. Phantasie könnte vor allem durch die Investitionen im Lithium-Ionen Geschäft entstehen. Robert Schein, CEO von Varta ergänzte, dass hier das Portfolio erweitert werden soll.

Die Aktie geriet zunächst deutlich unter Druck, konnte jedoch im weiteren Verlauf einige der Kursverluste wieder wettmachen. Aus charttechnischer Sicht bewegt sich Varta auch weiterhin innerhalb des völlig intakten Abwärtstrendkanals. Innerhalb diesem wurde sogar der GD200 (weekly, aktuell bei ca. 86,90 EUR) nachhaltig nach unten verlassen. Die Lage trübt sich weiter ein. Seit dem Hoch musste in der Spitze inzwischen ein Kursverlust von weit über 50 Prozent hingenommen werden. Allerdings birgt hier auch derzeit die Chance: kann der Abwärtstrendkanal in Kombination zum GD200 (weekly) nachhaltig nach oben durchbrochen werden, entsteht ein übergeordnetes Umkehr- und Kaufsignal. In einem solchen Fall befindet sich das nächste Zwischenziel im Bereich von 99/100 EUR. Sollte auch diese Hürde überwunden werden können, notiert das nächste Ziel bei 121 EUR gefolgt von 150 EUR.

Sofern das derzeitige lokale Tief bei 67,60 EUR nachhaltig nach unten verlassen werden sollte, ist jedoch mit einer weiter beschleunigten Abwärtsbewegung bis in den Bereich von 50 EUR zu rechnen. Varta ist aus meiner Sicht aktuell noch kein Kauf.



Trauere keiner vergebenen Trading-Chance hinterher: die nächste kommt bestimmt.

Sie wollen keine spannende Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.
Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Varta.

 
   

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung