Chartanalyse Volkswagen: E-Auto für den Massenmarkt, Angriff auf Teslas Model 3!

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 647 Leser
Zunächst wurde Tesla mit dem Konzept der Elektroautos von den herkömmlichen deutschen Autobauern belächelt. Doch mittlerweile mussten sich diese eingestehen, dass sie den Wettbewerber rund um Elon Musk wohl deutlich unterschätzt hatten.  Am Freitag, den 07. Juli startete Tesla die Produktion seines Model 3. Bislang war der E-Pionier ausschließlich im gehobenen Segment präsent, doch bei einem Preis von rund 31.000 EUR zielen die Kalifornier mit dem neuen Projekt eindeutig auf den Massenmarkt. Die Zukunft für die deutschen Autobauer ist ungewiss, selbiges spiegeln derzeit die Aktienkurse wider. Viel Pessimismus ist bereits eingepreist, doch kann sich dies bald ändern?

Volkswagen (WKN: 766403) machte Tesla in Bezug auf das potenzielle Massenprodukt des Model 3 eine Kampfansage. Herbert Diess, der Chef der Volkswagen-Kernmarke VW, sieht den Durchbruch der Elektromobilität ab 2020. Ab diesem Jahr will VW die Millionen-Marke an verkauften Elektroautos knacken. Hierzu haben die Wolfsburger einen Hoffnungsträger, den VW ID. Dieser soll dem Golf beim Exterieur sehr stark ähneln, das Interieur eines Passats besitzen und die Fähigkeiten eines Teslas zum Preis eines Diesels bieten. Das Auto soll eine Reichweite von bis zu 600 km aufweisen. Volkswagen will generell die Entwicklung der alternativen Antriebsmodelle vorantreiben. 30 neue E-Modelle sind geplant. In den kommenden Jahren werden hierzu Investitionen von rund 9 Mrd. EUR angepeilt. Der größte Autobauer Europas startet damit den Umbruch zur Elektromobilität.

Seit dem Abgas-Skandal befindet sich Volkswagen wieder in einer Aufwärtsbewegung. Diese hält mittlerweile seit mehr als 1,5 Jahren an. Doch in den vergangenen Handelswochen geriet die Aktie nochmals unter Druck, erst am Unterstützungsbereich um die Kursmarke von 127 bis 130 EUR setzte eine Gegenbewegung der bullisch-orientierten Marktteilnehmer ein. Hier befindet sich zusätzlich die SMA 50 der Wochenansicht. Weiterhin generierte die Slow Stochastik ein Kaufsignal und das MACD-Histogramm steht ebenso unmittelbar davor. Ich werde voraussichtlich eine Long-Position aufbauen. Das Kursziel befindet sich bei der SMA 200, welche derzeit bei ca. 160 EUR notiert.



Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Bildherkunft: Fotolia 108142267

 
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung