Chartanalyse Zalando: Bärische Signale nach Amazon-Frontalangriff?

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 507 Leser
Amazon (WKN: 906866) ist der Schreck vieler Unternehmen. Nachdem der führende Online-Versandhändler den herkömmlichen Einzel- und Lebensmittelhandel auf den Kopf stellt, äußerte sich der Konzern zuletzt noch über den Autohandel. Jeff Bezos äußerte sich einst zur Konkurrenz: „Deine Marge ist meine Chance.“ Jetzt attackiert Amazon Europas größten Online-Modehändler Zalando (WKN: ZAL111)!

Bis zuletzt entpuppte sich der Einkauf von Kleidung bei Amazon als schwierig. Werden Artikel bestellt wurde der zu bezahlende Betrag vom Konto abgebucht. Die Rückerstattung bei Nichtgefallen dauerte daraufhin teilweise eine halbe Ewigkeit und die nicht gekauften Produkte mussten mühevoll zurückgeschickt werden. Dies soll sich jetzt ändern!

Bisher testet Amazon sein neues Projekt zwar ausschließlich in den USA, doch hier beglückt der Online-Versandhändler seine Kunden bereits mit der „Prime Wardrobe“. Bei diesem Service wird die Kleidung nach Hause geliefert und bei Nichtgefallen wieder abgeholt. Ab drei bestellten Artikeln ist dieser Service kostenfrei, bezahlt wird lediglich die behaltene Ware. Beim Kauf mehrerer Stücke erhalten die Kunden sogar noch zusätzliche Rabatte.

Damit startet Amazon einen Frontalangriff auf den deutschen Online-Modehändler! Denn Zalando war bisher bekannt für seine unkomplizierte Vorgehensweise beim Verkauf von Mode: kostenfreier Versand und Rückversand bei 100-tägigem Rückgaberecht, wobei die Artikel ohne großen zeitlichen Mehraufwand zurückgeschickt werden können.

Wie reagiert der Chart von Zalando auf die Attacke Amazons? Im untenstehenden Kursverlauf ist die Wochenansicht abgebildet. Hierbei ist zunächst zu erkennen, dass sich die Aktie weiterhin in einem übergeordneten Aufwärtstrend befindet. Allerdings wurde Zalando nach Erreichen eines neuen Hochs sofort abverkauft. Der Kurs ist in der Spitze um über 15% gefallen. Zwar stoppte der Verkaufsdruck an der Entscheidungslinie (blaue Trendlinie, Verbindung der vergangenen Tiefs), doch die Chartlage bleibt davon nicht unberührt. Denn dadurch generierte das MACD-Histogramm sowie die Slow Stochasik ein Verkaufssignal. Bricht also das Tief bei ca. 38 EUR, so befindet sich das nächste Kursziel an der SMA 200 bzw. dem 61,8er Fibonacci-Retracement der vergangenen Aufwärtsbewgung. Dieses notiert bei 31,12 EUR. Das erste Zwischenziel notiert bei 33,86 EUR. Hier befindet sich das 50er Retracement sowie ein markantes Tief.



Fazit: Solange sich Zalando oberhalb der Entscheidungslinie befindet, bleibt der Trend nach oben gerichtet. Allerdings ist das Unternehmen für mich als Investment nun nicht mehr interessant. Ich bevorzuge hierbei lediglich den Aufbau von Trading-Positionen. Für einen potenziellen Long-Einstieg habe ich die Kursmarke von 31,12 EUR im Blick. Hier platziere ich meinen Kursalarm.

Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Bildherkunft: Fotolia 128324625
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung