aktien Nr. 13: Verborgene Schätze und neue KAUFORDER für Realgeld-Depot


18.05.2016

Warum eigentlich investieren so wenige Menschen in Aktien?

Liebe Leser,

es gibt einen Ort, wo man sein Geld hintragen kann und wo es durch bloßes Nichtstun vermehrt wird. Dieser Ort heißt Börse.

Unternehmen wie Siemens verdienen Jahr für Jahr Geld. Aktionäre werden an diesem Gewinn beteiligt. Als Aktionär lässt man sein Geld für sich arbeiten.

Ich glaube den meisten Deutschen ist die Börse deshalb suspekt, weil es so etwas in der Alltagserfahrung eigentlich nicht gibt. Man verdient Geld damit, ohne aktiv irgendetwas zu tun.  Verrückt. Das kann doch eigentlich gar nicht funktionieren.

Dieser tief in jedem Menschen verankerte Instinkt, für Geld etwas arbeiten zu müssen, führt dazu, dass die meisten Börsianer ständig kaufen und verkaufen wollen. Es ist wohl Psychologie. Durch eine hohe Aktivität hat man das Gefühl, die Gewinne eher verdient zu haben.

Beim Investieren ist Buy-and-Hold von Qualitätsaktien ein überlegenes Vorgehen.  Langfristig wächst die Wirtschaft und gute Unternehmen steigern Umsätze und Gewinne. Die Aktien wachsen einfach mit.

Das Einzige was man als Investor braucht, ist Zeit. Wenn man sich auf Qualitätsaktien mit stetiger Gewinnvorgeschichte konzentriert, ist Zeit ein enger Verbündeter.

Auf den ersten Blick klingt es ungerecht, an der Börse Geld zu verdienen, ohne etwas dafür tun zu müssen. Auf den zweiten Blick wird klar, dass man hier einen Tausch eingeht. Als Aktionär verzichtet man auf Gegenwartskonsum und setzt den Vorstand der Aktiengesellschaft quasi als Agenten ein, um mit dem eigenen Kapital produktiv zu arbeiten. Das ist ein fairer Tausch. Der Vorstand der Aktiengesellschaft bekommt ein hohes Gehalt, ohne Risiko. Das Risiko trägt der Aktionär.

Investieren ist die damit die Kunst, langfristig Risiken zu vermeiden und Firmen auszuwählen, die von kompetenten Menschen geleitet werden. Die Arbeit, die dafür notwendig ist, muss vor dem Investment geleistet werden.

Unser „aktien“ Magazin ist für Sie ein Research-Dienst, der Ihnen den Arbeitsaufwand so weit wie möglich abnimmt, die besten Qualitätsaktien der Welt ausfindig zu machen.

Wir Redakteure von „aktien“ sind begeisterte Börsianer und ich hoffe, dass diese Begeisterung auch auf Sie übergreift, liebe Leser. Darum war es für mich auch so wichtig, dass wir ein reales Investment-Depot starten. Denn die wahre Begeisterung entsteht nur, wenn man mit jedem Quartalsergebnis mitfiebern kann und sich freut, wenn die eigenen Aktien steigen.

Heute kaufen wir eine weitere Aktie für unser reales Investment-Depot. Wir entscheiden uns erneut für die Kombination „Sicherheit + Wachstumspotenzial“. Diese Kombination hat zuletzt bei Bechtle und International Fragrances so wunderbar funktioniert. Unter anderem dank dieser beiden Titel konnten wir den Markt nach gut fünf Monaten schon um +13 % outperformen.

Viele Grüße
Ihr Simon Betschinger

Dies ist die aktuelle Kolumne aus "aktien" Nr. 13. In der aktuellen Ausgabe besprechen wir aussichtstreiche, deutsche Nebenwerte und tätigen u.a. einen neuen Kauf für unser Realgeld-Investment-Depot. Dieses Magazin können TraderFox-Kunden gegen einen monatlichen Aufpreis von nur 10 € im Kombi-Abo beziehen.

Cover "aktien" Nr. 13

Weitere aktuelle Nachrichten


Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen