Chartanalyse BASF: das Risiko überwiegt – trotz Prognose-Anhebung!

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 428 Leser
Der Chemieriese BASF (WKN: BASF11) meldete zuletzt eine für Aktionäre erfreuliche Nachricht. Der Konzern aus Ludwigshafen meldete starke Vorab-Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Jahres und hob sogar die Jahresprognose deutlich an. Das EBIT soll ca. 35 Prozent höher ausfallen als im Vorfeld von den Analysten und vom Unternehmen angenommen. Der Umsatz wird die Erwartungen um rund zehn Prozent schlagen. So soll sich dieser auf 19,753 Mrd. EUR belaufen und das EBIT auf 2,355 Mrd. EUR. Beim Vorjahresquartal lag dieses lediglich bei 226 Mio. EUR und der Umsatz belief sich noch auf 17,157 Mrd. EUR.

Aus charttechnischer Sicht wurde eine solche Geschäftsentwicklung aufgrund des massiven Kursanstiegs nach dem Corona-Crash bereits vorweg genommen. Hierbei konnte sogar im Big Picture ein entscheidender Schritt gegangen werden – der Breakout über den Abwärtstrend. Dies ist grundsätzlich ein Aufwärtstrendfortsetzungssignal. Allerdings verdichten sich immer mehr die Anzeichen auf eine auf Monatsbasis untergeordnete Korrekturbewegung. Im Grunde konnten auf dieser Zeitebene keine entscheidenden Impulse im Zuge der Veröffentlichung der vorläufigen Quartalszahlen mehr geliefert werden. Dies verdeutlicht ebenfalls, dass die Aktie aktuell eher eine Verschnaufspause benötigt. Demnach erwarte ich für die nächsten Monate ein Abbauen der Überkauftheit in der Slow Stochastik und ein Ansteuern der Unterstützungen von 59 bis 50 EUR. Hier verbinden sich entscheidende lokale Tiefs der vergangenen Jahre in Kombination zu den Hauptkorrekturzielen (Fibonacci-Retracements) der jüngsten Erholungsbewegung. Zudem wird der Bereich noch durch den GD200 (monthly) verstärkt. In dieser Zone könnte die Aktie aus meiner Sicht für einen potenziellen übergeordneten Einstieg interessant werden. Denn aufgrund des durchbrochenen Abwärtstrends handelt es sich in dieser Zone ebenfalls um das Pullback.-Niveau.



Trauere keiner vergebenen Trading-Chance hinterher: die nächste kommt bestimmt.

Sie wollen keine spannende Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.
Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket!

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: -.
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung