Handelssignal Lizard (Jeff Cooper)

Ein Lizard stellt ein Umkehrmuster dar und eignet sich als Day-Trading-Signal. Das Muster ähnelt einem langen Schwanz, es zeigt eine größere Handelsspanne, bei der Eröffnungs- und Schlußkurs nahe beieinander liegen.

Jeff Cooper hat dafür folgende Kriterien entwickelt:
  1. Bei der Umkehrkerze liegen Eröffnung und Schlußkurs im oberen viertel der Tages-Handelsspanne, wobei das Tagestief ein 10-Tagestief markiert.
  2. Das Signal wir am folgenden Handelstage generiert, wenn das Tageshoch um 1/8 Punkt überschritten wird.
  3. Das Maximale Risiko liegt bei einem Punkt und die Position wir zum Tagesschlußkurs verkauft, sofern nicht das Stopniveau erreicht wurde.
Quelle der Handelssignals

Jeff Cooper (2000), "Hit and Run Strategien: Präzises Timing für Day Trader und Kurzfrist-Anleger." 3. Auflage (München: Finanzbuch Verlag).

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen