Traderfox-Depot nur 2% unter Allzeithoch. So geht es weiter!


25.08.2015

Liebe Leser,

wenn die Masse in Panik verfällt, werden wir als Trader hellwach. Die Erfahrungen aus dem Platzen der Neuen Markt-Blase sowie der Finanzkrise haben unsere Sinne geschärft. Wenn die Masse beginnt, ihre Aktien panisch in den Markt zu geben, dann entstehen die größten Chancen auf schnelle Trading-Profite, weil viele Emotionen im Spiel sind. In dieser Woche war es somit. Als der DAX am Montag nach einem 1.600 Punkte-Rückgang ein erneutes Down-Gap andeutete, platzierten wir im Musterdepot Abstauberlimits bei SAP (Kauf zu 58,40 Euro), Nordex (Kauf zu 21 Euro), Freenet (Kauf zu 25,40 Euro) und GFT (Kauf zu 17,57 Euro). Bei allen vier Aktien kamen wir kurz nach Handelsstart zum Zuge. Obwohl der DAX am Montag seinen Kursverlust auf zeitweise über 6% ausdehnte, blieben wir gelassen. Ein insgesamt 2.200 Punkte-Einbruch binnen weniger Tage gepaart mit einem massiven Herauslaufen aus den Bollinger Bändern kreierte eine Rebound-Konstellation, deren Erfolg erst zum Handelsende beurteilt werden kann. Bei Nordex nahmen wir zu 21,50 Euro den Gewinn mit, doch bei den restlichen Werten wurden die Positionen aufrechterhalten. Der Lohn kam am Dienstag zum Tragen. SAP mit +6%, Freenet mit +5% und GFT mit +8,5% traten in dynamische Reboundbewegungen ein. Im Nachgang war es wieder richtig sich nicht der Masse anzuschließen, sondern aktiv zu werden, wenn die Situation am schwärzesten erscheint. Dann liegen erfahrungsgemäß die besten Chance-Risiko-Verhältnisse (CRV) für Reboundtrades vor und dieses Know How machte sich am Montag und heutigen Dienstag bezahlt.

Wie geht es weiter? Wir haben Positionen an den lokalen Tiefs aufgebaut. Mit Buchgewinnen von z.T. über 7% befinden wir uns in einer komfortablen Ausgangslage, um den weiteren Verlauf abzuwarten. Das heißt, wir beobachten, ob der Crash bereits beendet ist und könnten in diesem Fall wieder dazu übergehen fundamental spannende Storys aus zukünftigen Anlagetrends (Internet of Things, Gaming, Virtual Reality, Drohnen) aufzugreifen.

Durch das konsequente Trading von guten CRVs notiert das TraderFox-Musterdepot seit Jahresbeginn 9% im Plus und gab vom Allzeithoch lediglich 2% nach. Ihr Vorteil ist dabei, dass wir die Orders immer 15 Minuten vor deren Aktivierung bekanntgeben. Der DAX notiert nach dem Crash lediglich drei Prozent seit Jahresbeginn im Gewinn. Unser Trading-orientierter Ansatz führte demzufolge zu einer Outperformance und einem signifikant geringeren Drawdown.

Fazit: Treten Sie in in die TraderFox-Welt:
https://www.traderfox.de/bestellung-kombi/

GFT

Freenet

Weitere Meldungen aus unserem Live Trading Bereich


Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen